Trio aus Sulingen bietet unterhaltsamen Konzert-Leseabend in Twistringen / Neues VHS-Programm liegt vor

Lieben, Leben, Sterben – alles hat seine Zeit

Das Trio Michael Mengeling, Sabine Rasper und Eberhard Brünger (Klavier) bietet einen Konzert-Leseabend im Twistringer Rathaus. Foto: Burkard Meyendriesch (Scholen)

Twistringen - Von Theo Wilke. Die Geburt sei immer ein freudiges Ereignis, die Liebe meistens, der Tod eigentlich nie – aber warum?, steht im neuen VHS-Programm. Die Antwort gibt der Konzert-Leseabend „Alles hat seine Zeit“ am 27.  September ab 19 Uhr im Twistringer Rathaus. Beim Gastspiel des Trios Michael Mengeling, Sabine Rasper und Eberhard Brünger (Klavier) geht es um Texte, Lieder und Musik zum Thema „Lieben-Leben-Sterben“. Nachdenklich, humorvoll, überraschend und bewegend werde dieser Abend, sagt VHS-Arbeitsstellenleiterin Martina Westermann, die sich über die Kooperation mit der Stadt freut.

Der Kartenvorverkauf für zehn Euro läuft im Bürgerservice des Rathauses, Telefon 04243/ 413170, sowie in der Buchhandlung Eulenspiegel in Sulingen und über die VHS Diepholz, 04242/ 9764444. An der Abendkasse kosten die Tickets zwölf Euro.

„Wir haben für das zweite Halbjahr viel Neues im Programm. Ich bin gespannt, wie das ankommt“, so Westermann. Am 22. Oktober geht es um Homöopathie und die „Hausapotheke der Tiere“ mit Petra Sünner in der Stadtbücherei (19 Uhr). Neben dem Doppelkopf für Anfänger startet am 19. November erstmals ein Aufbaukurs für Wiedereinsteiger und Fortgeschrittene.

Neu ist auch Kreatives Schreiben – ein Tag für Enkel mit ihren Großeltern, für Kinder ab zehn Jahren. „Omas und Opas haben viel zu erzählen und ihre Enkelkinder erst recht“, weiß Westermann. Der Kurs am 18. Oktober ab 10 Uhr in der VHS an der Brunnenstraße werde die Frage beantworten: Diese beiden Generationen in einem Schreibkurs, geht das? Kursleiterin Ingrid Langkau sagt Ja. Gedacht ist das Angebot als Schnupperkurs, liegt in den Herbstferien und kostet pro Person 15 Euro.

Die Yoga-Kurse sind sehr beliebt. Zwei sind bereits ausgebucht.Martina Westermann VHS-Arbeitsstellenleiterin

Erstmalig gibt es ein Wochenendseminar mit Judite Weitekamp: „Säule – Stele aus Beton zwischen Erde und Himmel“. Dazu sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Eine Eisenstange wird auf eine Stahlplatte geschweißt und dann mit Figuren aus verschiedenen Materialien bestückt. Am 19. Oktober um 11 Uhr geht es los im Werkraum des Schulzentrums an der Feldstraße. Kostenbeitrag: 40 Euro plus 60 Euro für Material. Außerdem bietet die Dozentin einen Tagesworkshop „Betonskulpturen zur Weihnachtszeit“ am Samstag, 30. November, an.

Die junge VHS lädt in den Ferien am 17. Oktober ab 15.30 Uhr zum Kindernähen an der Nähmaschine mit Tina Lehmkuhl im Kulturhaus Henckemühle in Heiligenloh ein.

Zum ersten Mal heißt es in Zusammenarbeit mit dem Land-Frauenverein am 7. November ab 19.30 Uhr in der Twistringer Bücherei „Rheuma und rheumatischer Formenkreis/Arthrose“.

„Die Yoga-Kurse sind sehr beliebt. Zwei sind bereits ausgebucht“, so Westermann. Neu aufgenommen habe die VHS Atemübungen aus dem Hatha-Yoga ab 18.30 Uhr in der Salzgrotte in Twistringen. Mehr als 60 Kurse enthält das neue Programm.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Fotostrecke: Werder-Training am Donnerstag ohne Möhwald, Gruev bricht ab

Fotostrecke: Werder-Training am Donnerstag ohne Möhwald, Gruev bricht ab

Wer an diesen Unis studiert hat, wird Milliardär

Wer an diesen Unis studiert hat, wird Milliardär

Diese Dinge sollten Sie schleunigst aus Ihrem Wohnzimmer entfernen

Diese Dinge sollten Sie schleunigst aus Ihrem Wohnzimmer entfernen

Mit dieser Körpersprache geht das Bewerbungsgespräch schief

Mit dieser Körpersprache geht das Bewerbungsgespräch schief

Meistgelesene Artikel

Dickel: Behandlungskosten in Pandemiezeiten belasten Tierschutzhof

Dickel: Behandlungskosten in Pandemiezeiten belasten Tierschutzhof

Taekwondo im Rollstuhl

Taekwondo im Rollstuhl

Witte und Riedemann leiten Feuerwehr

Witte und Riedemann leiten Feuerwehr

80 Schutzmasken pro Minute

80 Schutzmasken pro Minute

Kommentare