Leuchten in Kinderaugen zaubern

Weihnachtsaktion des Twistringer Präventionskreises

+
Erfüllen auch in diesem Jahr vielen Kindern Weihnachtswünsche: Lisa, Monika und Svenja Schubert (v.l.).

Twistringen - Von Theo Wilke. 130 Geschenke für sozialschwache Familien spendeten die Twistringer vor einem Jahr. Nun kündigt der Präventionskreis seine inzwischen zehnte Weihnachtswunsch-Aktion an, damit Kinder rechtzeitig an Heiligabend ihre Geschenke auf dem Gabentisch haben.

Gestartet wird die Aktion erneut von Monika, Svenja und Lisa Schubert aus Scharrendorf. Mehr als 1.000 Mädchen und Jungen haben auf diese Weise bislang Geschenke bekommen.

„Wir helfen vor Ort – Kinderwünsche werden wahr!“ ist Motto und Motivation zugleich für das engagierte Trio. Ob ein Bilderbuch, eine Kuscheldecke, ein Feuerwehrauto, ein Teddy-Bär und manchmal auch Bettwäsche – die Wünsche der Kinder werden zu Weihnachten besonders konkret. 

Auch bescheidene Wünsche nicht immer erfüllbar

Es sei nicht für alle Eltern möglich, auch nur bescheidene Wünsche zu erfüllen. Jährlich erfüllten deshalb Bürger Twistringens vielen Kindern aus Familien mit geringem Einkommen die sehnlichsten Weihnachtswünsche, die wegen der finanziellen Situation des Elternhauses so nicht verwirklicht werden könnten.

„Unser klar gestecktes Ziel ist es, am Weihnachtsfest ein Leuchten in die Augen der Kinder zu bringen. Es ist eine direkte Hilfe, denn es fallen keine Verwaltungskosten an, da die Initiatoren alle ehrenamtlich arbeiten“, betont Svenja Schubert für den Twistringer Präventionskreis. Und der freut sich, dass die Weihnachtswunschaktion inZusammenarbeit mit den örtlichen Kindergärten und der Verwaltung der Stadt Twistringen erfolgreich etabliert wurde.

Um die Anonymität zu wahren, enthalten die Wunschzettel nur das Alter und den Weihnachtswunsch des Kindes Die Wunschzettel sind nummeriert, so dass gewährleistet ist, dass jedes Geschenk auch das richtige Kind erreicht.

So geht es vom Wunsch zur Tat

Wer an der Aktion teilnehmen möchte, kann dies ab sofort telefonisch unter 04243/8402 anmelden. Die Wunschzettel der Kinder werden rechtzeitig an die Spender verteilt, die das entsprechende Geschenk im Wert von maximal 25 Euro einkaufen, um den Kindern ihre Wünsche zu erfüllen.

Für Firmen, Vereine oder Privatpersonen, die die Aktion unterstützen, aber nicht selbst die Geschenke einkaufen möchten, übernehmen die Initiatoren gerne den Einkauf. Dafür kann auch eine Geldspende gegeben werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Nordkorea nach Trump-Absage weiter zu Gipfel bereit

Nordkorea nach Trump-Absage weiter zu Gipfel bereit

GNTM-Finale: Heidi würgt ab, Toni gewinnt, Tom strahlt

GNTM-Finale: Heidi würgt ab, Toni gewinnt, Tom strahlt

Aufgepasst: Das sind die acht häufigsten Irrtümer über Zecken

Aufgepasst: Das sind die acht häufigsten Irrtümer über Zecken

Bomben-Einsatz: Rückkehr ins Altersheim und Aufräumarbeiten

Bomben-Einsatz: Rückkehr ins Altersheim und Aufräumarbeiten

Meistgelesene Artikel

Kellerbrand in Bassum

Kellerbrand in Bassum

Deutsches Malinois-Championat in Heiligenfelde: Das etwas andere Familienfest

Deutsches Malinois-Championat in Heiligenfelde: Das etwas andere Familienfest

Mit zwei Mitschülern auf dem Roller: 12-Jähriger hält Polizei auf Trab

Mit zwei Mitschülern auf dem Roller: 12-Jähriger hält Polizei auf Trab

Initiative bittet Lies zum Ortstermin nach Borstel

Initiative bittet Lies zum Ortstermin nach Borstel

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.