Kommunalpolitik: Ehrenamt mit Mehrwert 

Lebenswelten aktiv mitgestalten

Ein buntes Bild von Frauenpower: Politikerinnen und Interessierte tauschen Basiswissen über die Kommunalpolitik aus.
+
Ein buntes Bild von Frauenpower: Politikerinnen und Interessierte tauschen Basiswissen über die Kommunalpolitik aus.

Landkreis Diepholz – Lebenswelten mitgestalten, eigene Ideen einbringen und mit anderen ein gemeinsames Ziel verwirklichen: Die Kommunalpolitik ist ein besonderes Arbeitsfeld. Sie lebt von Menschen, die gern gestalten und Verantwortung in der Gesellschaft übernehmen. Sie ist kein Buch mit sieben Siegeln, sondern kann eine spannende und persönlich bereichernde Aufgabe sein.

Genau das spiegelte der überparteiliche „Crashkurs Kommunalpolitik“ der Frauen-Union (FU) im Kreis Diepholz wider, der 29 Frauen per Zoom-Konferenz zusammenbrachte.

Via Bildschirm sind nicht nur Interessierte ohne kommunalpolitische Erfahrung dabei, sondern auch gestandene Mitgestalterinnen wie Anja Thiede aus Twistringen, Claudia Staiger aus Bruchhausen-Vilsen oder Dörte Meyer aus Stocksdorf. Eines haben alle diese unterschiedlichen Frauen gemeinsam: den Wunsch, etwas zum Besseren zu bewegen.

„Es ist schon ein tolles Bild zu sehen, wie viele Frauen sich engagieren wollen“, freut sich Frauke Koersen als Vorsitzende der Frauen-Union. Klare Botschaft: Frauen haben andere Interessen und gehen Probleme anders an: „Sie sind ein Gewinn.“ Frauen würden politische Positionen direkt angeboten: „Wir brauchen nur zuzugreifen“, erfahren die Teilnehmerinnen – sie werden gebraucht.

Aber auf was lassen sie sich ein, wenn sie sich bei der Kommunalwahl am 12. September um ein Mandat im Stadt-, Gemeinde- oder Samtgemeinderat bewerben? Welche Aufgaben müssen sie erfüllen? Wie funktioniert Politik? Und vor allem: Wie viel Zeit kostet sie?

Anja Thiede berichtet von vier Gemeinde- oder Stadtratssitzungen pro Jahr, hinzu kämen bis zu acht Ausschuss- sowie bis zu zwölf Fraktionssitzungen pro Jahr. Plus eine Klausurtagung und etwaige Wahlkampfunterstützung. „Dann kommt natürlich die persönliche Vorbereitungszeit dazu“, sagt Anja Thiede, die im Twistringer Stadtrat mitarbeitet sowie den CDU-Stadtverband Twistringen führt und Vize-Vorsitzende der Frauen-Union ist.

Mechanismen greifen ineinander

Claudia Staiger aus Bruchhausen-Vilsen wirkt seit zwei Jahrzehnten als Kommunalpolitikerin. Sie erklärt, wie die einzelnen Mechanismen miteinander wirken und wie politische Kompromisse entstehen – von der Fraktion über die Fachausschüsse und den Verwaltungsausschuss bis in den Rat. Besondere Bedeutung hat der nichtöffentliche Verwaltungsausschuss. „Das ist so etwas wie ein kleiner Gemeinderat“, erklärt die erfahrene Kommunalpolitikerin den Neulingen.

Ob Schule, Tourismus oder Kultur, ob Bauplanung, Wegebau, Feuerwehr oder Finanzen – das Themenspektrum für Kommunalpolitikerinnen ist enorm groß. Ebenso die Chance, als Neuling ein Thema nach Neigung zu wählen und vor allem eigene Ideen sowie Beiträge einzubringen.

Doch die Demokratie trägt auch ein striktes Korsett. Rederecht, Antragsrecht, Auskunftsrecht, Verschwiegenheit: All das ist strikt zu beachten. Fahrtkosten bekommen die Mandatsträger erstattet. „Auch die für Kinderbetreuung“, erklärt Claudia Staiger. Genauso macht sie die Frauen mit dem Thema Kommunalfinanzen bekannt. Aufstellung und Verabschiedung des Haushalts sei „das Highlight jedes Jahr“.

Was ist der Kreistag?

Eine Teilnehmerin hat eine spezielle Frage: „Was ist und was macht eigentlich der Kreistag?!“ Dessen Vorsitzende Dörte Meyer klärt gern auf und motiviert die Frauen vor allem, sich etwas zuzutrauen, zu fragen und sich nicht zu genieren. „Frauen können das!“, wirbt sie für die kommunalpolitische Arbeit.

Mechthild Kortenbruck, Vize-Bürgermeisterin in Brockum, erntet mit ihrem Vorschlag für ein weiteres Online-Seminar große Zustimmung. Dann soll es ganz konkrete Antworten auf Fragen zu elementaren kommunalpolitischen Instrumenten geben: „Was ist ein Bebauungsplan? Was ist ein Flächennutzungsplan? Und was ein Planfeststellungsverfahren?“

Von Anke Seidel

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Tipps für Erdbeeren auf dem Balkon und im Beet

Tipps für Erdbeeren auf dem Balkon und im Beet

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr Twistringen verhindert Großbrand

Feuerwehr Twistringen verhindert Großbrand

Feuerwehr Twistringen verhindert Großbrand
Erwischt: Landwirt kippt Müll in den Wald

Erwischt: Landwirt kippt Müll in den Wald

Erwischt: Landwirt kippt Müll in den Wald
Seniorin schließt ihr Diepholzer Geschäft nach einem Jahr

Seniorin schließt ihr Diepholzer Geschäft nach einem Jahr

Seniorin schließt ihr Diepholzer Geschäft nach einem Jahr

Kommentare