Nur noch einige freie Plätze

Neuer PC-Kurs für Senioren startet: „So lange, bis es sitzt“

+
Starten am 9. Februar den nächsten Senioren-PC-Kurs (v.l.): Heinrich Thiede, Ernst Bolte und Siegfried Wilkens.

Twistringen - Von Theo Wilke. „Da muss keiner Angst haben, dass er nicht mitkommt. Wir wiederholen solange, bis es sitzt“, betont Ernst Bolte. Der 72-Jährige startet gemeinsam mit Heinrich Thiede und Siegfried Wilkens am Freitag, 9. Februar, den nächsten kostenlosen Computerkurs für Senioren im Twistringer Schulzentrum.

Dazu sind auch auswärtige Teilnehmer willkommen. In den 1980er-Jahren hat sich Heinrich Thiede selbst einen Computer zusammengelötet. Der heute 76-Jährige führt seit 13 Jahren als Dozent Senioren in die Computerwelt ein. Sein Rat und seine Lösungen sind auch privat immer noch gefragt. Nach dem vergangenen Kurs, der eineinhalb Jahre lang gelaufen ist, geht es am nächsten Freitag von 15 bis 17 Uhr im Computerraum des Schulzentrums (Eingang Feldstraße) weiter.

Organisator und EDV-Fachmann Siegfried Wilkens (79) freut sich schon auf den neuen Kurs des Seniorenbeirats, einmal in der Woche, freitags, außer in den Ferien. Und Ernst Bolte, der ehemalige Hausmeister der Schule, ergänzt: „Für die Pausen organisieren wir auch wieder Kaffee und Kuchen.“ Für den ersten Nachmittag möchten die Teilnehmer Tasse, Kuchenteller und Kuchengabel mitbringen.

Interessenten sollen sich schnell melden

Der PC-Kurs wird wie gewohnt laufen. 17 oder 18 Teilnehmer dürfen es maximal sein. „Es gibt nur noch wenige freie Plätze. Wer mitmachen möchte, sollte sich schnellstens melden “, so Siegfried Wilkens. Er nimmt die Anmeldungen unter Telefon 04243/96 003 oder unter 0171/34 29 694 entgegen.

Heinrich Thiede möchte gerne vorher wissen, wer welches PC-Betriebssystem zu Hause benutzt, ob Windows 7, 8 oder 10. Thiede bereitet für alle die entsprechenden Infos vor. Er lehrt die Grundkenntnisse am Computer, erklärt die Tastatur, die Mausführung, das Schreibprogramm und das Internet – für jeden verständlich, heißt es. Jeweils zum Schluss des Unterrichts gibt es Ausgedrucktes an die Hand, damit alle zu Hause weiter üben können. 

Der gelernte Nähmaschinenmechaniker Thiede sammelt gelegentlich mal ein kleinen Obolus für Unterrichtsmaterial ein. Sonst zahlen die Teilnehmer, die etwa zwischen 50 und 80 Jahre oder noch älter sind, nichts.

Kurs kann ein Jahr dauern

Der Kurs kann zwischen einem und eineinhalb Jahren dauern. Da lernen schon mal Eheleute gemeinsam an einem PC. Diesmal werden laut Wilkens auch einige bekannte Gesichter dabei sein. Entweder konnten sie aus gesundheitlichen Gründen den letzten Kurs nicht beenden oder möchten noch mal mitmachen.

Denn, so das Orga-Trio, ganz wichtig sei auch der gesellige Aspekt, etwas gemeinsam zu machen, und sich auszutauschen. „Wir hatten schon Teilnehmer aus Bassum, Kastendiek und Ehrenburg“, erzählt Wilkens. Und Ernst Bolte: „Wir haben auch Spaß. Das ist nicht immer nur ernst.“

Dankbar sind sie über die Unterstützung durch die Schulleitung, die den PC-Senioren seit Jahren die Räume zur Verfügung stellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Gladbecker Geiselnahme: Geblieben sind Schmerz und Trauer

Gladbecker Geiselnahme: Geblieben sind Schmerz und Trauer

Aufbau für jbs-Maisfeldfete und Oldie-Abend in Westeresch

Aufbau für jbs-Maisfeldfete und Oldie-Abend in Westeresch

Brücke von Genua unterlag besonderen EU-Sicherheitsauflagen

Brücke von Genua unterlag besonderen EU-Sicherheitsauflagen

Abriss der Alten Molkerei in Hoya

Abriss der Alten Molkerei in Hoya

Meistgelesene Artikel

Zu wenig Wasser: Boot sitzt im Dümmer fest

Zu wenig Wasser: Boot sitzt im Dümmer fest

Gladbecker Geiseldrama: Regierungschefs besuchen Silke Bischoffs Grab in Stuhr

Gladbecker Geiseldrama: Regierungschefs besuchen Silke Bischoffs Grab in Stuhr

Spülmaschine verursacht Küchenbrand in Twistringen

Spülmaschine verursacht Küchenbrand in Twistringen

Brand an der B6: Zahlreiche Autofahrer benachrichtigen Einsatzkräfte

Brand an der B6: Zahlreiche Autofahrer benachrichtigen Einsatzkräfte

Kommentare