Keine Spur von „angefahrener“ Person

Twistringen - Zu einem kuriosen Einsatz für Feuerwehr und Polizei kam es in der Nacht zu Sonntag in der Ortschaft Ridderade (Twistringen).

Gegen 1.30 Uhr alarmierte ein Autofahrer per Notruf die Polizei, weil er auf der Bundesstraße 51 in Höhe der Ortschaft Ridderade eine auf der Fahrbahn laufende Person erfasst hätte. Er selbst konnte aber niemanden finden. Auch die alarmierten Polizei- und Feuerwehrkräfte entdeckten keine Person.

Laut Polizei wurde auf der Motorhaube jedoch eine Art Wischspur, eventuell ein Handabdruck, entdeckt. Ein Hubschrauber mit Wärmebildkamera und die Ortsfeuerwehren Drentwede und Ridderade suchten die Umgebung bis 3 Uhr nachts ab. Es wurde jedoch keine Person gefunden. sig

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Meistgelesene Artikel

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Weyhe nimmt‘s locker mit „Singing in the rain“

Weyhe nimmt‘s locker mit „Singing in the rain“

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Kommentare