„Künstler sehen Paul“: Letzte Ausstellung für dieses Jahr im Petit Musée in Bissenhausen

Raumschiff für kleinen Hund

+
„Adam aus dem Paradies“ mit dem Raumschiff.

Bissenhausen - Eine Finissage trifft auf eine Vernissage: Am Sonntag beendete der Bissenhauser Künstler Bafuß die Ausstellung „Aus dem Rahmen gefallen“ von Christian Plep, bevor er die letzte Ausstellung in diesem Jahr in seinem Petit Museé vor vielen Künstlern und Gästen eröffnete.

Das Thema „Künstler sehen Paul“ wurde von den insgesamt acht Künstlern auf unterschiedliche Weise umgesetzt, sodass sich impressionistische und expressionistische Werke, aber auch Aquarelle und Plastiken unter Kunstwerken befinden.

Paul ist der Jack Russell Terrier der Künstlerin Andina Frey und mit ihr immer unterwegs. Ob auf Künstlertreffen oder Ausstellung, Paul wirbelt überall herum und entzückt die Besucher. So kam dann auch die Idee auf, ihn als Thema für eine Ausstellung zu wählen. „Wie seht ihr Paul?“, so die Aufgabenstellung. Die Ergebnisse fielen sehr unterschiedlich aus.

„Adam aus dem Paradies“ aus Martfeld traf Paul am Jadebusen während eines Bildhauerseminars. „Paul wieselte da herum, dass ich dachte: Paulchen hat als hyperaktiver Hund seinen Job verfehlt. Er sollte Pilot oder Astronaut sein.“ So kam ihm die Idee, aus Naturmaterialien für Paul ein Raumschiff zu konstruieren. Diese Plastik findet sich an einem Baum wieder. Unten befestigt: ein Tennisball, mit dem Paul spielen kann.

Ganz anders das Werk von Markus Gerfken. Er ist künstlerischer Autodidakt und malte Paul mit Buntstiften auf schwarzem Papier als Porträt. Paul, im WM-Trikot mit Fußball zwischen den Pfoten war schon toll anzusehen. Doch noch während der Eröffnung setzte Gerfken noch einen drauf und begeisterte die Anwesenden: Mit der von ihm entwickelten Technik, der Oscillatio (lateinisch für Schwingung), schaffte er eine Kopie seines Werkes nur durch eine schwingungsartige Linienführung. Und das ohne den Stift auch nur einmal abzusetzen.

Der jüngste Künstler zum Saisonabschluss des Petit Museé ist der siebenjährige Lasse, der noch am Morgen sein Acrylbild nach seinen Skizzen anfertigte. Die Farbe war noch nicht ganz trocken, als der Sohn von Bafuß sein Werk ganz schüchtern präsentierte. Weitere Künstler, die sich dem Thema Paul stellten, sind Holger Hertwig, Christan Plep, Ruth EE. Cordes, Bafuß selbst und Besitzerin Andina Frey. Die Ausstellung ist von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang geöffnet.

sn

Mehr zum Thema:

Perfekte Podolski-Party: Traumtor und Sieg gegen England

Perfekte Podolski-Party: Traumtor und Sieg gegen England

Die besten Bilder vom ruhmreichen Podolski-Abschied 

Die besten Bilder vom ruhmreichen Podolski-Abschied 

Polizei: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte in London

Polizei: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte in London

Werder gewinnt gegen Oldenburg und verliert Eilers

Werder gewinnt gegen Oldenburg und verliert Eilers

Meistgelesene Artikel

Vierte Diepholzer Kneipennacht ein voller Erfolg

Vierte Diepholzer Kneipennacht ein voller Erfolg

1500 fröhliche Gäste und 300 Kilogramm Grünkohl

1500 fröhliche Gäste und 300 Kilogramm Grünkohl

Line-up für das 7. Twistringer Ziegelei Open Air steht

Line-up für das 7. Twistringer Ziegelei Open Air steht

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Kommentare