Neuheit im Twistringer Schwimmpark

Kinder, kommt! – Die Badelandschaft ist fertig

+
Zum Ferienstart: Die neue Kinder-Badelandschaft im Twistringer Schwimmpark ist fertig. Darüber freuen sich (v.l.) Martin Schlake, Monika Höfler, Torsten Ellinghausen, Christian Wiese und Peter Dünzelmann.

Twistringen - Von Theo Wilke. Kinder, kommt! – Rechzeitig zum Sommerferienbeginn ist die neue Kinder-Badelandschaft im Twistringer Schwimmpark am Steller Moor fertig geworden. Dies haben Freibad-Förderkreis, Stadt, Bauhof und Sponsoren ermöglicht. Daneben sind unter anderem weitere Umkleideräume erneuert worden. Seit der Saisoneröffnung am 1. Mai haben sich bereits mehr als 20.000 Besucher im Freibad vergnügt.

„Jetzt ist die Badelandschaft endlich fertig. Wir mussten noch einiges an Technik ergänzen“, freut sich Förderkreis-Vorsitzender Peter Dünzelmann. Das sei gar nicht so einfach gewesen. Dank des größten Freibad-Sponsors Gemüse Meyer seien gerade noch ein neues Ventil und ein Wärmetauscher von einem Mitarbeiter des Binghauser Unternehmens eingebaut worden. Im Hauptschwimmbecken werde den Gästen beständig warmes Wasser bis zu 27 Grad Celsius geboten. „In der Badelandschaft sind es um die 30 Grad“, so Dünzelmann. Thorsten Ellinghausen, Leiter des städtischen Bauhofs, habe dem Förderkreis viel Geld erspart. Sein Team übernahm die neue Bepflanzung des Kinderbecken-Umfeldes sowie auf der Fläche hinter dem Kinderspielplatz. Der Bauhof hat auch für die Terrasse gesorgt. Der Förderverein musste nur die Materialkosten übernehmen. Bürgermeister Martin Schlake: Der Bauhofleiter sei zudem auch Fachmann für Garten- und Landschaftsbau. „Das ist für uns ein großer Mehrwert.“

Für diese Saison hat der Förderkreis mit Hilfe von Sponsoren auch für neue bunte Fliesen in den Umkleideräumen gesorgt. Insgesamt, so Peter Dünzelmann und Schriftführer Christian Wiese vom Vorstand , seien rund 15.000 Euro an Spenden zusamengekommen, die man auf das Stadtkonto überweisen werde. Die beiden äußern sich sehr zufrieden. „Da kommen auch noch weitere Spenden“, kündigt der Vorsitzende an. Wiese mit einem Beispiel: Bei der Neueröffnung von Dauelsberg am Markt sei eine Spendenbox aufgestellt worden. Oder: Nach seinem 60. Geburtstag habe ein Förderer mehr als 4000 Euro für den Schwimmpark gespendet. Und dies noch: Ein weiblicher Badegast hat die neue große Uhr bezahlt, die an der Freibadterrasse hängt. Die Stadt hat für einen neuen Anstrich der großen Rutsche gesorgt.

Der Bürgermeister: „In Twistringen herrscht eine gute Stimmung, Mitbürger sind bereit, zu spenden und in Projekte zu investieren. Das ist eine gute Entwicklung.“ Wiese freut, dass neben vielen privaten Spenden auch der „kleine Dienstweg“ zwischen Verein und Rathaus die Umsetzung neuer Projekte einfacher mache. Inzwischen führten Sanierung und Modernisierung zu wichtigen Synergieeffekten, die letztlich für deutliche Kosteneinsparungen sorgten.

Ab kommendem Montag bietet das Freibad-Team neue Schwimm- sowie Kraul- und Tauchkurse an. Weitere Infos unter Telefon 04243/ 3945 oder direkt im Schwimmpark.

Mehr zum Thema:

Keine Zicken, sondern Kühe: Model-Casting mal anders

Keine Zicken, sondern Kühe: Model-Casting mal anders

Ismaels Leistungsträger

Ismaels Leistungsträger

VW Arteon: Erste Fotos vom CC-Nachfolger

VW Arteon: Erste Fotos vom CC-Nachfolger

Neues aus der regionalen Spitzenküche

Neues aus der regionalen Spitzenküche

Meistgelesene Artikel

GTS 2001: Jeder dritte Lehrer krank

GTS 2001: Jeder dritte Lehrer krank

Mundgemachter Pop trifft auf Donald Trump

Mundgemachter Pop trifft auf Donald Trump

Jagd auf Punkte, Judokas und Chorgesang

Jagd auf Punkte, Judokas und Chorgesang

Theaterabend wird zum Stehempfang

Theaterabend wird zum Stehempfang

Kommentare