34. Vereinsschau des Kaninchenzuchtvereins

Kerls schafft den Hattrick

+
Sieger unter sich (v.l.): André Sander, Kai Timmermann, Wolfgang Kerls sowie davor Jugendmeisterin Anna Rickers und die Zweitplatzierte Annika Witte. - Foto:

Twistringen - Die inzwischen 34. Vereinsschau des Kaninchenzuchtvereins F 321 Twistringen lockte am Wochenende wieder einmal zahlreiche Besucher in die Schützenhalle. Vereinsvorsitzender Wolfgang Kerls schaffte den Hattrick – zum dritten Mal in Folge sicherte er sich den Vereinsmeistertitel.

„Ist mir auch echt peinlich“, meinte er. Aber verdient habe er es, so Preisrichterin Alice Fahrenholz, die gemeinsam mit drei weiteren Preisrichtern unter Obmann Horst Fahrenholz die 273 Tiere bewertet hatte. Die Qualität der Tiere bewies die Vergabe von 64-mal die Note „Hervorragend“ sowie 38-mal die Traumnote „Vorzüglich“. „Viele Züchter geben sich sehr viel Mühe, um ihre Kaninchen bestmöglich zu präsentieren“, so Fahrenholz. Sie und ihre Kollegen kämen immer gerne nach Twistringen. Das Rahmenprogramm, Tombola sowie ein Kuchenbüfett seien bei den Gästen sehr beliebt und würden immer wieder gelobt. Sogar aus Ihlow in Ostfriesland kamen Besucher angereist. Wie bereits Tradition, war Hodenhagen als Gastverein vertreten.

Kerls mit 487 Punkten

Die Ausstellungsleiter André Richers und André Sander hatten gemeinsam mit Karl Lechner Johannes Gredner und Karlheinz Kunst als Ausschmücker eine schöne Atmosphäre geschaffen. „Ein besonderer Dank gilt unseren Frauen sowie den zahlreichen Firmen, die uns mit Spenden für die Verlosung oder in Form von Werbeanzeigen unterstützt haben“, so Kerls. Die Meisterschaft bei den Erwachsenen sicherte sich Kerls mit 487 Punkten vor Kai Timmermann (484,5) und der Zuchtgemeinschaft A.&S. Sander (483,5). Bei den Jugendlichen lag die achtjährige Anna Richers mit 289,5 nur 0,5 Punkte vor der Zweitplatzierten Annika Witte, die nun in die Erwachsenenabteilung wechselt.

Sonderpokale für den besten Jungrammler und die beste Junghäsin gingen an Wolfgang Kerls, der für den besten Altrammler an Kai Timmermann und für die beste Althäsin an Lars Brunkhorst. Kerls heimste mit seinen Russen schwarz-weiß auch die Wanderpokale für die beste Zuchtgruppe der Schau, die besten sechs vorbenannten Tiere, den besten Gesamtdurchschnitt und die beste 3,3 ein. Tochter Svenja holte mit ihren Zwergwiddern wildfarben den Jugend-Pokal für die besten fünf Tiere. Gerd Greunke vom Gastverein Hodenhagen erreichte mit seinen Marburger Feh die beste Zuchtgruppe. 

sn

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Wie werde ich Finanzwirt/in?

Wie werde ich Finanzwirt/in?

Umstrittene Präsidentenwahl in Venezuela hat begonnen

Umstrittene Präsidentenwahl in Venezuela hat begonnen

Bayern-Tristesse: Kein Double - Trost auf dem Balkon

Bayern-Tristesse: Kein Double - Trost auf dem Balkon

So niedlich! Prinzessin Charlotte verzaubert einfach alle

So niedlich! Prinzessin Charlotte verzaubert einfach alle

Meistgelesene Artikel

Nutztierleid verhindern: Bilder direkt aus dem Stall?

Nutztierleid verhindern: Bilder direkt aus dem Stall?

Straßennamen für Weyhe gesucht

Straßennamen für Weyhe gesucht

Damit jemand kommt, wenn es brennt

Damit jemand kommt, wenn es brennt

Kommentare