Jugendfeuerwehr-Zeltlager ab 25. Juli

Wer bekommt wen als Nachbarn?

+
Versorgungsleitungen müssen für das Zeltlager in Marhorst verlegt werden.

Marhorst - „Wir sind fast jeden Tag ab 18.30 Uhr auf dem Gelände“, sagt Jörg Schuster, verantwortlich für den Platzaufbau beim Kreisjugendfeuerwehrzeltlager (25. Juli bis 2. August) in Marhorst. Zehn Tage vor dem großen Event in der Twistringer Ortschaft steht die Infrastruktur. Gestern trafen sich die Betreuer aller Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis und die Kreisjugendfeuerwehr zur Abnahme.

„Die Sitzungen des Orga-Teams befassen sich nun hauptsächlich mit zeitlichen Absprachen“, erklärt Twistringens Feuerwehrsprecher Jens Meyer. Wann kommen die Duschzelte, wann die Buden für den Dorfplatz? Inzwischen hat sie der städtische Bauhof angeliefert. Die Gemeinschaft der Unternehmen in Twistringen (GUT) stelle die Buden, die sonst für den Weihnachtsmarkt genutzt würden, zur Verfügung. Während des Zeltlagers könnten die Jugendlichen dort alles kaufen, was das Herz begehre.

Mit Spannung erwartet wird auch der Plan für die Zeltplätze. Die erste Frage, die den Feuerwehrnachwuchs brennend interessiert: Vize-Stadtbrandmeister Klaus Krebs hat das bereits festgelegt.

Die Nullnummer der Lagerzeitung liegt bald vor. Sie wird Organisatorisches enthalten. Feuerwehrsprecher Meyer: „Die Helfer sind schon fleißig dabei, Texte für die Lagerzeitung zu schreiben und Fotos vom Aufbau zu machen. Das Design ist auch schon fertig.“ Demnächst würden Lampenpfähle auf dem Gelände aufgestellt. Alle Helfer seien per Brief informiert worden, wozu sie eingeteilt würden. „Wenn es dazu Fragen oder Änderungswünsche gibt, bitte bei mir im Rathaus melden“, so Sven Schütte. Er ist telefonisch oder per E-Mail erreichbar: 04243/413-151 oder s.schuette@twistringen.de.

Für Sonntag, 26. Juli, ist um 10 Uhr ein ökumenischer Feldgottesdienst mit anschließendem Frühschoppen geplant. Dazu wird auch das Twistringer Blasorchester erwartet. Am Tag zuvor reisen die Teilnehmer an, nachmittags wird das Zeltlager offiziell eröffnet. Gleich danach folgt ein Nachtorientierungsmarsch.

Die Lagerwoche wird geprägt von Wettbewerben der Jugendlichen nach Bundesrichtlinien, Sport und einem Bootswettbewerb auf Schumanns Teich. Der Steg dazu ist auch schon fertig.

Jeden Abend wird es ein Programm in Form von Aufführungen der Teilnehmergruppen geben. Am Mittwoch und Sonnabend steht jeweils eine Zeltfete bis 22.30 Uhr an. „Danach herrscht Lagerruhe, die strikt einzuhalten ist“, betont Jens Meyer.

Der aktuelle Stand der Vorbereitungen wird im Internet ständig aktualisiert. „Man kann quasi zusehen, wie das wächst“, sagt Marco Schütte, Twistringens Stadtjugendfeuerwehrwart.

www.zeltlager2015.de

Das könnte Sie auch interessieren

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Ankunft im Landhotel Schnuck in Schneverdingen

Ankunft im Landhotel Schnuck in Schneverdingen

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

Meistgelesene Artikel

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

„Summer in the City“: Besucher wünschen sich Fortsetzung

„Summer in the City“: Besucher wünschen sich Fortsetzung

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Kommentare