Jubiläumsmusikfest des Blasorchesters

40 Jahre und kein bisschen leise

+
Eine Institution in Twistringen: das Blasorchester, hier beim Schützenkommers.

Twistringen - Von Theo Wilke. Die Wiege stand einst im Schützenverein: Nicht zu träumen gewagt hätten die Gründungsväter vor 40 Jahren, dass das Twistringer Blasorchester über die Stadtgrenzen hinaus eine beeindruckende Erfolgsgeschichte schreiben würde.

Zum großen Jubiläums-Musikfest open-air laden Stammorchester, Vororchester „Lips & Sticks“ und das Schüler-Orchesterchen für Sonnabend, 12. August, ab 17  Uhr am Schulzentrum ein.

Es sei „sozusagen die Sonderausgabe des Sommernachtskonzertes“ – viele Jahre im Kirchhof von St. Anna und zuletzt in der Hünenburg, berichtet Uta Hoffmann, Pressesprecherin des Blasorchesters. Der Eintritt ist frei.

Gastvereine feiern mit

Gezeigt wird auch eine Ausstellung mit Texten und vielen Bildern aus den vergangenen vier Jahrzehnten. Die Gäste erhalten Informationen und „Einblicke ins Innerste des Vereins“.

Im Wechsel mit dem Blasorchester musizieren die Spielmannszüge aus Abbenhausen, Scharrendorf und Twistringen sowie das Musikkorps Wittekind aus Wildeshausen. Den Abend moderieren wird Andrea Grote.

Auf die Bühne kommen auch die beiden Schülerorchester der Twistringer Bläser unter der Leitung von Susanne Milkus.

Der Nachwuchs brennt darauf, vor großem Publikum sein Können zu zeigen. „Neben den Kindern und Jugendlichen vom fortgeschrittenen Jugendorchester ,Lips & Sticks’ fiebern insbesondere die jüngsten Nachwuchsmusiker vom Orchesterchen ihrem Konzertdebüt entgegen“, sagt Uta Hoffmann.

Die Gäste dürfen sich auch auf kalte und warme Leckerbissen freuen. Zwei Getränkestände, eine Weinlaube sowie verschiedenen Speisen vom Grill sorgen dafür, dass niemand hungrig oder durstig nach Hause gehen muss.

Die Planungen und Proben zum Musikfest sind fast abgeschlossen. Das Blasorchester wünscht sich sommerliches Wetter und viele Besucher.

Im Juni 1977 starteten 40 Aktive. Heute zählt das Twistringer Blasorchester um seinen Dirigenten Oscar Alemany Lopez 130 Mitglieder, davon 90 aktive Musiker, die sich auf das Hauptorchester, die beiden Jugendorchester und die Schüler in der Ausbildung verteilen.

Das Blasorchester dirigiert und auch geprägt haben seit 1994 Ulrich Semrau (bis 2002), Ingo Poth (bis 2011), Sebastian Kroll (bis 2013), Susanne Milkus (bis 2014, seitdem beide Jugendorchester) und Oscar Alemany Lopez (seit 2014).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt

Spanien: Polizei vermutet organisierte Terror-Zelle

Spanien: Polizei vermutet organisierte Terror-Zelle

Sommerfest der SPD in Verden 

Sommerfest der SPD in Verden 

Einweihung des Feuerwehrhauses Leeste

Einweihung des Feuerwehrhauses Leeste

Meistgelesene Artikel

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

Aus der Disco direkt gegen eine Laterne und in eine Schlägerei

Aus der Disco direkt gegen eine Laterne und in eine Schlägerei

Doppeltes Grün an der Ampel? Autos kollidieren auf der B214

Doppeltes Grün an der Ampel? Autos kollidieren auf der B214

Kommentare