40 Jahre Damengymnastik-Sparte im SVMS

Fußball etwas entgegensetzen

+
Die Ehrenmitglieder Heide Ellinghausen (2.vl.) und Renate Wilkens mit Andreas Siegmann und Doris Knickmann (l.).

Mörsen - Von Udo Scholz. Mit zehn jungen Damen hatte alles angefangen. Am 1. Mai 1975 gründeten die Gruppe um Renate Wilkens und die erste Spartenleiterin Ursel Heuermann die Damengymnastiksparte im SV Mörsen-Scharrendorf. So richtig kann sich Renate Wilkens an die damalige Motivation nicht mehr erinnern. „Wahrscheinlich war es der Wunsch, etwas für uns zu tun. Schließlich gab es bis dahin nur Fußball im Verein“, sagt sie.

Leni Bultjer (94) das

älteste Mitglied

Spartenleiterin Brigitte Nobis-Meyer hatte am Sonnabend zur Jubiläumsfeier ins Vereinsheim eingeladen. Da sie – trotz längerer Auszeit – inzwischen 25 Jahre die Sparte leitet, konnte sie überwiegend aus eigener Wahrnehmung berichten. Sie rief den etwa 80 Teilnehmerinnen, darunter mit Leni Bultjer (94) das älteste Mitglied, die Anfänge in Erinnerung. Über lange Zeit habe man die Sporthalle in Heiligenloh nutzen müssen. In der Folgezeit gab es weitere Zwischenlösungen, bevor 2004 die eigene Gymnastikhalle in Mörsen fertiggestellt war.

Stolz verwies Nobis-Meyer darauf, dass man dank der Ausbildung von 15 Übungsleiterinnen, wenn auch nicht mehr alle aktiv seien, in der Lage ist, tägliche Übungsstunden – vor- und nachmittags – anzubieten. Die mit 465 Mitgliedern zweitstärkste Sparte im Verein habe darüber hinaus vielfältige Unternehmungen und Reisen, beispielsweise nach Sylt oder in den Harz, organisiert.

Die Spartenleiterin ehrte die Gründungsmitglieder Anneliese Nölker, Ellen Schenden, Marianne Schütte, Maria Schwarze und Renate Wilkens mit kleinen Präsenten.

Der 1. Vorsitzende des Gesamtvereins, Andreas Siegmann, unterstrich ebenfalls die Erfolgsgeschichte der Damengymnastiksparte. Gemeinsam mit Geschäftsführerin Doris Knickmann überreichte er Renate Wilkens und Heide Ellinghausen Urkunden für ihre Verdienste um die Förderung des Sports im SV Mörsen-Scharrendorf und verlieh ihnen die Ehrenmitgliedschaft.

Teil der Jubiläumsfeier war auch eine Verlosung mit 40 kleinen, lustigen Preisen. So verbarg sich beispielsweise hinter einem „Essen zu zweit“ eine Tütensuppe oder entpuppte sich die Nähmaschine als Nadel und Faden. Danach gab es ein gemeinsames Essen, gefolgt von einem stimmungsvollen Abend mit Erinnerungen an vier Jahrzente Damengymnastik in Mörsen.

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Fünf Rückkehrer beim Werder-Training am Freitag

Fünf Rückkehrer beim Werder-Training am Freitag

Neue Tragödie im Mittelmeer

Neue Tragödie im Mittelmeer

Meistgelesene Artikel

21-Jährige aus Diepholz gründet erfolgreich Firma 

21-Jährige aus Diepholz gründet erfolgreich Firma 

Nach 26 Jahren: Mann soll Heim verlassen

Nach 26 Jahren: Mann soll Heim verlassen

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Kommentare