Infoabend von SoVD, Curatus und Stadt

Mütterrente und Pflege verstehen

+
Seniorenbeauftragte Stephanie Kröger (v.l.), Bernhard Landwehr, Tanja Günzel und Paul Hoffmann organisieren den Informationsabend im Twistringer Rathaus.

Twistringen - In wenigen Tagen tritt die Mütterrente in Kraft. Ab dem 1. Juli haben alle Frauen, die vor 1992 Kinder geboren haben, ein Recht auf mehr Rente.

Weil allerdings viele Betroffene zahlreiche Fragen zu dem Thema haben, veranstaltet Stephanie Kröger vom Senioren-Servicebüro der Stadt Twistringen einen kostenfreien Informationsabend, bei dem es unter anderem um dieses Thema geht. Als zweiten Schwerpunkt dreht sich am Donnerstag, 10. Juli, ab 18 Uhr im Saal des Rathauses alles um das Thema Pflegeversicherung sowie Sach- und Geldleistungen.

„In der Presse wird nur wenig über die neue Mütterrente berichtet“, sagt Bernhard Landwehr vom SoVD Twistringen. In einem 45-minütigen Vortrag möchte er darum die Fragen beantworten, wer Anspruch auf Mütterrente hat, welche Frauen einen Antrag stellen müssen, wo die Anträge zu bekommen sind und welche Beratungsmöglichkeiten es gibt. Sein Kollege Paul Hoffmann und er richten sich mit dem Angebot an alle Mütter, die auf die Rente zugehen oder bereits zu geringe Leistungen erhalten.

Tanja Günzel vom Curatus-Pflegedienst in Twistringen gibt anschließend Einblicke in das Thema Pflege und Pflegeversicherungen – anhand eines konkreten Falles, der als Grundlage für viele mögliche Situation rund um Pflegeleistungen geht.

Auch ein Mitarbeiter der Deutschen Rentenberatung wird an diesem Tag im Rathaus dabei sein.

„Wir wollen den Leuten, die Hemmungen nehmen, sich zu diesen Themen beraten zu lassen“, sagt SoVD-Vorsitzender Landwehr. Im Anschluss an die Vorträge haben die Besucher die Möglichkeit, sich mit den Experten über persönliche Handlungsoptionen zu unterhalten.

Tanja Günzel rät allen Müttern zu einer Kontenklärung, anhand derer sie erkennen können, ob alle ihre Ansprüche auch geltend gemacht werden oder Fehler passiert sind, die zu geringen Auszahlungen führen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Wie passt der Weihnachtsbaum zum Klimawandel?

Wie passt der Weihnachtsbaum zum Klimawandel?

Mindestens fünf Tote bei Vulkanausbruch in Neuseeland

Mindestens fünf Tote bei Vulkanausbruch in Neuseeland

Weihnachtsmarkt in Martfeld

Weihnachtsmarkt in Martfeld

„ABBA – The Tribute Concert“ in der Mensa

„ABBA – The Tribute Concert“ in der Mensa

Meistgelesene Artikel

Ehepaar aus Bassum spendet 10. 000 Euro – und erntet Shitstorm

Ehepaar aus Bassum spendet 10. 000 Euro – und erntet Shitstorm

Neun Minuten pures Adrenalin: Pastor Kopp klettert an Syker Christuskirche hoch

Neun Minuten pures Adrenalin: Pastor Kopp klettert an Syker Christuskirche hoch

Trotz Regenwetters: Syker lassen sich Weihnachtliche Kulturtage nicht vermiesen

Trotz Regenwetters: Syker lassen sich Weihnachtliche Kulturtage nicht vermiesen

Aldi-Baustelle „ein Schauspiel“

Aldi-Baustelle „ein Schauspiel“

Kommentare