Infoabend zur Flurbereinigung / Wirtschaftswege, Flächentausch und Arbeitskreis

Ökologie an Hunte und Beeke im Blick

+
Flurbereinigung, verbunden mit Wirtschaftswegebau, wird nächste Woche auch ein Thema für Rüssen und Heiligenloh sein.

Heiligenloh - Von Theo Wilke. „Das Interesse für eine Flurbereinigung ist in Rüssen und in Teilen von Heiligenloh gegeben. Für einen bestimmten Bereich kann man über Maßnahmen nachdenken“, sagt Dezernatsleiter Christian Schönfelder vom niedersächsischen Amt für regionale Landesentwicklung Leine-Weser in Sulingen. Deshalb kündigt die Stadt Twistringen für Dienstag, 17.November, eine erste öffentliche Informationsveranstaltung der Landesbehörde an.

In der Gaststätte Witte in Borwede geht es ab 19 Uhr um die Vorbereitung für ein mögliches Flurbereinigungsverfahren und die Bildung eines Arbeitskreises.

„Wir stehen noch

ganz am Anfang“

„Wir stehen noch ganz am Anfang“, erklärt Christian Schönfelder im Gespräch mit dieser Zeitung. Er habe sich im Vorfeld schon mal bei Landwirten und dem Heiligenloher Ortsrat über die örtlichen Verhältnisse informiert. Die Behörde werde, wenn es zum Verfahren komme, ihren fachlich notwendigen Beitrag beisteuern.

Ob es um den Ausbau von Wirtschaftswegen oder andere Maßnahmen geht – Auswahl und Umsetzung sind Sache des Arbeitskreises, wie schon in der Vergangenheit in Abbenhausen, Marhorst oder auch Natenstedt.

„Uns interessiert auch die Frage nach ökologischen Projekten und einer Aufwertung von Flächen, die beispielsweise in Rüssen an der Hunte und an der Heiligenloher Beeke liegen“, erläutert der Dezernatsleiter. Seine Behörde sei auch sehr daran interessiert, dass neben Landwirten und Ortsrat auch andere engagierte Einwohner, etwa von der Jagdgenossenschaft und dem Verkehrs- und Verschönerungsverein, zum Arbeitskreis gehören.

Schönfelder macht deutlich, dass noch nichts beschlossen sei und alles ergebnisoffen diskutiert werde. Und: „Vor einem Genehmigungsantrag steht der Arbeitskreis.“ Dieses Gremium müsse erst mal abklären, was überhaupt möglich sei. Schönfelder sieht allerdings schon einige Bereiche, wo Flurbereinigung Sinn macht und wo Flächentausch durchaus denkbar ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Württemberg-Cup in Ristedt

Württemberg-Cup in Ristedt

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakt zu Israel ab

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakt zu Israel ab

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Meistgelesene Artikel

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

„Summer in the City“: Besucher wünschen sich Fortsetzung

„Summer in the City“: Besucher wünschen sich Fortsetzung

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Kommentare