Twistringer Lehrpfad zwischen Gymnasium und Dorf entspannt in Zeiten von Corona

Immer der Biene nach

Der Natur auf der Spur: Auf dem Bienenlehrpfad zwischen dem Twistringer Gymnasium und dem Dorf Mörsen. Foto: Stadt Twistringen / Perin

Mörsen – Der Natur auf der Spur: einfach mal die Beine vertreten, gemächlich spaziergengehen, etwas entschleunigen, ohne dafür groß weite Strecken mit dem Auto zurücklegen zu müssen. „Wer sich auch oder gerade in Zeiten von Corona nach einem entspannten Gang an der frischen Frühlingsluft sehnt, dem bieten sich in Twistringen und seinen Ortschaften hervorragende Möglichkeiten“, betont Silke Perin vom Fachbereich Tourismus und Stadtmarketing im Rathaus.

Die farbenfrohe Natur, hellgrüne Wiesen und Felder, das aufsprießende Grün der Bäume, leuchtende Rapsfelder in der und um die Delmestadt herum würden dazu einladen, entdeckt und genossen zu werden, meint Silke Perin. Derzeit gehe das zwar nur allein, mit dem Partner oder den engen Familienangehörigen und nur unter Einhaltung entsprechender Vorsichtsmaßnahmen. Dennoch: Ein Spaziergang oder eine Radtour sorgen für gute Laune, stärken die Abwehrkräfte und verschaffen Abwechslung im krisenbestimmten Alltag.

Geradezu perfekt für einen kurzweiligen Spaziergang eigne sich der rund zwei Kilometer lange Bienenlehrpfad in Mörsen. 2019 eröffnet, ist der Lehr- und Erlebnispfad mit seinen zwölf Stationen, vom Hildegard-von-Bingen-Gymnasium bis zur Mörsener Streuobstwiese, inzwischen mit großen Bienensymbolen ausgeschildert. Perin: „So lässt sich perfekt orientiert ganz viel Natur erleben und allerhand Wissenswertes rund um die Bienen erfahren. Am Endpunkt des Naturerlebnispfades lädt die Streuobstwiese mit Insektenhotel und dem neuen Mörsener Göpel zum Entspannen und Verweilen ein.“

Wer ein wenig mehr Zeit mitbringt, dem empfiehlt die Tourismus-Fachfrau einen Abstecher zur Gartenanlage Bellersen. Das „Paradies von Heinrich und Beate Bellersen“ sei ab Mai zum individuellen Besuch geöffnet. Selbstverständlich müssten auch dort die Corona-Schutzvorschriften eingehalten werden. Gruppenbesuche und gesellige Picknickrunden seien zurzeit nicht möglich.  tw

Mehr Infos

Stadt Twistringen, Tourismus und Stadtmarketing, Telefon 04243/ 413- 07, E-Mail: s.perin@twistringen.de www.twistringen.de

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Wie werde ich Fachkraft Rohr-, Kanal- und Industrieservice?

Wie werde ich Fachkraft Rohr-, Kanal- und Industrieservice?

Wahlkrimi in Polen: Das Rennen zwischen Duda und Trzaskowski

Wahlkrimi in Polen: Das Rennen zwischen Duda und Trzaskowski

Totalschaden für Vettel und Ferrari bei 85. Hamilton-Sieg

Totalschaden für Vettel und Ferrari bei 85. Hamilton-Sieg

Das Motorrad fit für die Saison machen

Das Motorrad fit für die Saison machen

Meistgelesene Artikel

„Beamte“ auf vier Pfoten haben eine Nase für Drogen

„Beamte“ auf vier Pfoten haben eine Nase für Drogen

20 Pfeiler tragen Querung über den Kuhbach

20 Pfeiler tragen Querung über den Kuhbach

Bürger setzen Zeichen gegen Klimawandel

Bürger setzen Zeichen gegen Klimawandel

Land unter am Pappelweg

Land unter am Pappelweg

Kommentare