Suche bislang erfolglos

Ausgemergelter Labrador mit Chip aus Twistringen auf Kreta aufgefunden

+

Twistringen/Chania - Ein Hund, der möglicherweise aus Twistringen stammt, ist am Sonntag ohne Herrchen oder Frauchen aufgefunden worden. Allerdings nicht in der Delmestadt oder in der nahen Umgebung, sondern auf der griechischen Ferieninsel Kreta. 

Der mindestens vier bis fünf Jahre alte Labrador-Rüde wurde in der Stadt Chania entdeckt. Das Tier befand sich zu diesem Zeitpunkt in einem schlechten gesundheitlichen Zustand.

Da laut eines Facebook-Posts bislang keine Hinweise auf die Eigentümer des Hundes gefunden wurden, ist nicht auszuschließen, dass der Chip nur in Twistringen eingekauft, aber aus Kreta eingesetzt wurde. Das sei eine günstige aber unerlaubte Methode, die leider einige Tierärzte auf Kreta anwenden, heißt es dort.

Die Herkunft des Chip ließ sich über den Chiphersteller herausfinden, griechische Tierärzte seien derzeit dabei, Kollegen nach der Herkunft des Hundes zu befragen.

Eine weitere Möglichkeit bestehe darin, dass der Hund in Deutschland geklaut und in Kreta eine neue heimat gefunden hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Erdogan-Party in der Türkei: AKP-Anhänger feiern möglichen Wahlsieg wie WM-Triumph

Erdogan-Party in der Türkei: AKP-Anhänger feiern möglichen Wahlsieg wie WM-Triumph

WM-Aus für Lewandowski: James führt Kolumbien zum 3:0

WM-Aus für Lewandowski: James führt Kolumbien zum 3:0

Fotos vom Hurricane-Abschluss am Sonntagabend

Fotos vom Hurricane-Abschluss am Sonntagabend

Federer verliert Finale und Nummer 1 - Kein Jubel bei Zverev

Federer verliert Finale und Nummer 1 - Kein Jubel bei Zverev

Meistgelesene Artikel

Rabatt in Höhe von 15 Prozent für MIA-Einwohnerticket

Rabatt in Höhe von 15 Prozent für MIA-Einwohnerticket

14 Tage Schonfrist für Dauerparker

14 Tage Schonfrist für Dauerparker

„Geht den Weg eurer Träume“

„Geht den Weg eurer Träume“

Kliniken wieder unter dem Dach des Landkreises 

Kliniken wieder unter dem Dach des Landkreises 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.