Vorbereitungen laufen

Twistringer Schwimmpark: Start in die Badesaison im Juni möglich

Der Start in die Badesaison lässt auch im Schwimmpark Twistringen noch auf sich warten. Die Stadt peilt nun einen Termin im Juni an. Foto: Theo Wilke
+
Der Start in die Badesaison lässt auch im Schwimmpark Twistringen noch auf sich warten. Die Stadt peilt nun einen Termin im Juni an.

In den vergangenen Jahren tummelten sich um diese Zeit bereits hunderte Badegäste auf dem Gelände des Twistringer Schwimmparks am Steller Moor. In diesem Jahr ist alles anders, oder besser gesagt: Es tut sich in der Corona-Krise auch im Mai noch (fast) nichts.

Twistringen - Die Stadtverwaltung geht aber inzwischen davon aus, dass das Freibad vielleicht doch schon im Juni öffnen kann. Dies wird im Rathaus besprochen, auch die Frage, wie sich die strengen Auflagen des Landes Niedersachsen umsetzen lassen. Es kann im Juni was werden.

Schwimmpark Twistringen: Sanierungsarbeiten laufen

Das Schwimmpark-Team arbeitet an der praktischen Umsetzung und den notwendigen Regelungen zum Badebetrieb in Zeiten von Corona. Stadt und Förderkreis Schwimmpark sind seit Längerem im Hintergrund mit vielen kleinen und großen Neuerungen beschäftigt. Erster Stadtrat Harm-Dirk Hüppe auf Nachfrage: „Die Sanierungsarbeiten laufen auf Hochtouren. Wir sind im Zeitrahmen.“ Gut 32. 000  Euro werden in neue Technik investiert, wovon rund 50.000 Euro Förderung vom Land zugesagt sind (wir berichteten).

Außerdem wird die Umrandung der Schwimmbecken mit neuen und „fußfreundlichen“ Platten durch den Bauhof nach und nach erneuert. „Uns ist der Schwimmpark sehr wichtig“, betont Hüppe. „Er ist eine große Attraktion für alle Twistringer. Eine Naherholungsoase, die auch viele Auswärtige anlockt.“

Schwimmpark Twistringen: Kioskbetreiber macht weiter

Dementsprechend wichtig sei auch der Förderkreis, mit dem man sehr gut zusammenarbeite. „Ich bin begeistert, was von der Seite geleistet wird, wie sich der Förderkreis einbringt und welche Ideen sie haben.“ Das sei schon ein Pfund. Ebenso wichtig sei der Schwimmpark für die Schulen, die auf dem Freibadgelände in den Sommermonaten ihren Schulsport ausrichten. Froh ist die Stadtverwaltung, dass sich Kioskbetreiber Manfred Stöver auch in der neuen Saison wieder um die Bewirtung kümmern wird.

Der Förderkreis hat viel bewegt. Das erste Projekt war der Bau einer Schutzhütte für die neuen Wasserräder des TV Heiligenloh. Mit Hilfe von Sponsoren konnte der Turnverein Aqua-Bikes anschaffen, auf denen in der nächsten Saison acht bis zehn Kurse angeboten werden.

„Manfred Lauterbach hatte die Idee, auf dem Dach der Hütte eine Plattform für die Schwimmaufsicht zu errichten“, berichtet Peter Schwarze, der neue 1. Vorsitzende des Förderkreises. Von dort habe man einen guten Rund-um-Blick über die Schwimmbecken und sorge für mehr Sicherheit. Der Verein will noch in diesem Sommer einen großen Schirm mit einem Durchmesser von acht Metern am Babybecken anbringen. „Er soll so aufgestellt werden, damit ein Teil des Beckens im Schatten liegt, man aber dennoch die Möglichkeit hat, sich in der Sonne aufzuhalten“, erklärt Schwarze.

Schwimmpark Twistringen: XXL-Kickertisch wird aufgebaut

Der Schirm koste rund 10.000 Euro, die zu 100 Prozent vom Förderkreis kommen. Allgemein sei die Beschattung ein Thema im Förderkreis. So werden an den Beachvolleyball-Feldern vier große Strohschirme mit einem Durchmesser von jeweils 2,5 Meter aufgestellt. „Stroh passt zu Twistringen“, sei die einstimmige Meinung im Vorstand. „Mit diesen Schirmen sorgen wir nicht nur für Südsee-Feeling, sondern auch dafür, dass die Sportler und Zuschauer nicht permanent der Sonne ausgesetzt sind.“

Thema ist auch der Spielplatz, der um eine Attraktion erweitert werden soll. Dank Kreissparkasse und Förderkreis wird dort ein XXL-Kickertisch für sechs Spieler aufgebaut. „Im Winter soll er dann den Schülern des Gymnasiums zur Verfügung stehen.“

Peter Schwarze ist dem Bauhof der Stadt sowie der Verwaltung dankbar „für die immerwährende Unterstützung bei der Verwirklichung unserer Pläne.“ Ein weiteres Lob geht an Daniel Kannewischer im Rathaus, der eine neue Homepage aufgebaut hat. Neu-Twistringerin Sanja Padial hat einen Imagefilm für die Internetseite gedreht.

Mehr Infos

www.schwimmpark-twistringen.de

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Fossilien-Grube Messel 25 Jahre Welterbe

Fossilien-Grube Messel 25 Jahre Welterbe

Von Black Power bis George Floyd: Sport als politische Bühne

Von Black Power bis George Floyd: Sport als politische Bühne

Unterwegs mit einem abgespeckten Slim-Bike

Unterwegs mit einem abgespeckten Slim-Bike

Wolle, Wärme und Wandern im Sarntal

Wolle, Wärme und Wandern im Sarntal

Meistgelesene Artikel

Kulturprogramm in Bassum fällt flach: Schwere Zeiten für Programm-Beauftragte Claudia Voss

Kulturprogramm in Bassum fällt flach: Schwere Zeiten für Programm-Beauftragte Claudia Voss

Sulinger Freizeitbad öffnet Samstag: Strenges Hygienekonzept vorgestellt

Sulinger Freizeitbad öffnet Samstag: Strenges Hygienekonzept vorgestellt

Schwimmen an Silbersee und Steller See in Stuhr bis voraussichtlich Mitte Juli verboten

Schwimmen an Silbersee und Steller See in Stuhr bis voraussichtlich Mitte Juli verboten

Nach Schließung wegen Covid-19-Pandemie: Fahrradwerkstatt Bassum öffnet am Freitag wieder

Nach Schließung wegen Covid-19-Pandemie: Fahrradwerkstatt Bassum öffnet am Freitag wieder

Kommentare