Am Sonnabend Kneipennacht mit fünf Bands

Handgemachter Rock, Pop und Blues

Die Döhler Dorfrocker spielen am Sonnabend im neuen Forum.

Twistringen - Von Theo Wilke. Vor zwei Jahren waren es noch vier, 2015 dann sogar sieben Locations: Die nächste Twistringer Kneipennacht steigt am Sonnabend ab 20 Uhr, diesmal unter dem Motto „Fünf Bands, fünf Kneipen, nur einmal Eintritt zahlen“. An der Abendkasse gibt es das Ticket für acht Euro.

Am Sonnabend dürfen die Fans in der Innenstadt erneut Live-Musik bis in die Nacht hinein genießen und feiern. Im neuen „Forum“ an der Bahnhofstraße werden die „Döhler Dorfrocker“ aus dem oldenburgischen Großenkneten einheizen. Frank Schindler (Gesang, Gitarre, Harp), Achim Greger (Gitarre), Jörg Schwickert (Bass) und Holger Schamberg (Drums) hatten 2013 die Idee, handgemachte Rockmusik zu spielen. Klassiker wie Locomotive Breath von Jethro Tull, Hey Joe von Jimi Hendrix, Highway to Hell von AC/DC gehören ebenso zum Repertoire wie legendäre deutsche Rocksongs von Westernhagen, Grönemeyer oder Achim Reichel.

Im Gasthaus Zur Penne an der Bremer Straße gibt es unter anderem Rock’n’Roll- und Bluesstücke auf die Ohren. Dafür sorgt die vor gut 26 Jahren gegründete Twistringer Blues-Band „Könnix“ – mit zeitlosen, frisch entstaubten Klassikern, darunter auch Stücke von Jimi Hendrix, Eric Clapton oder Muddy Waters.

Im Klausi’s an der Großen Straße wird es auch bluesig und rockig zugehen. Die Band „Full Stack“ mit den Musikern Henning Brunkhorst, Sven Schütte und Mike Beuke hat unter anderem Cover-Songs von AC/DC bis ZZ Top im Repertoire.

Die Twistringer „Brenndorf-Bagaluten“ (Georg Heuermann, Gitarre, Mundharmonika und Gesang; Kevin Kramer, Bass; Drummer Hubert Kramer) singen und spielen in der Scubar an der Bahnhofstraße deutsche und englische Songs. Zum Repertoire gehören zum Beispiel Whiskey in the Jar von Metallica, Rockin in the free World von Neil Young oder auch zum Mitsingen „Mit Pfefferminz bin ich dein Prinz“ und „Volle Granate, Renate“.

In der Domschänke an der Kirchstraße werden „Biggy Lee und Tom“ die Gäste begeistern, wie 2015 im Centralcafé. Da werden die Oldies querbeet gespielt – auch nach den Wünschen der Fans.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder vom Unfall mit drei Toten auf der A4 in Sachsen

Bilder vom Unfall mit drei Toten auf der A4 in Sachsen

Drei Menschen bei Verkehrsunfall auf A4 in Sachsen getötet

Drei Menschen bei Verkehrsunfall auf A4 in Sachsen getötet

Neue Räume des DRK-Rettungsdienstes in Leeste

Neue Räume des DRK-Rettungsdienstes in Leeste

Kistengärten als neuer Trend: Tipps zum Anbau

Kistengärten als neuer Trend: Tipps zum Anbau

Meistgelesene Artikel

Fahrkartenautomat am Syker Bahnhof geprengt

Fahrkartenautomat am Syker Bahnhof geprengt

Stromspeicherung Thema der Zukunft

Stromspeicherung Thema der Zukunft

Oberschule verabschiedet Pädagogen-Trio

Oberschule verabschiedet Pädagogen-Trio

Abschied von Irmhild Köster: „Du warst immer mittendrin“

Abschied von Irmhild Köster: „Du warst immer mittendrin“

Kommentare