Bewusste Entscheidung in Twistringen

ADFC kritisiert Twistringer Radwegweiser - jetzt reagiert die Verwaltung

+
Die neuen Wegweiser sollen sich vom Landkreis-Grün abheben.

Der ADFC-Kreisverband Diepholz übt Kritik an den neuen Radwegweisern in Twistringen. Nun reagiert die Verwaltung und begründet eine bewusste Entscheidung.

Twistringen – „Wir haben uns bewusst für das Rot auf den neuen Armwegweisern entschieden, um Twistringen im Rahmen des Fahrradleitsystems im Landkreis abzugrenzen und auf unsere Sehenswürdigkeiten besonders hinzuweisen“, betonte Twistringens Bürgermeister Jens Bley am Dienstag im Bauausschuss. 

Damit reagiert er auf die Kritik vom ADFC-Kreisverband Diepholz. Der hatte das Twistringer Rot kritisiert, weil einheitlich bislang Wegweiser in grüner Schrift auf weißem Grund im Landkreis Diepholz aufgestellt worden seien. 

Heike Harms, im Rathaus zuständig für die Umsetzung des Wegweiser-Projektes, korrigierte am Mittwoch nach unserer Berichterstattung, der Zweckverband Naturpark Wildeshauser Geest sei nicht finanziell an der Umsetzung beteiligt. „Der Förderantrag wurde von der Stadt Twistringen über die W.i.N.-Region gestellt. Wir erwarten eine Zuwendung des Landes Niedersachsen zur Förderung des Projekts in der Maßnahme Ländlicher Tourismus nach der Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung der integrierten ländlichen Entwicklung (ZILE ).“

Erlebnisroute Archäologie in Twistringen vor Eröffnung

Die Twistringer Erlebnisroute Archäologie (TEA) werde 2020 als Rundtour komplett ausgeschildert. Über die Wildeshauser Geest soll die TEA besser vermarktet werden.

Die Eröffnung der Wanderwege, so Harms, habe sie leider mit der Eröffnung des Fahrrad-Knotenpunktsystems im Naturpark Wildeshauser Geest verwechselt. „Die Wanderwege werden voraussichtlich zum Tag der Regionen eröffnet. Dies ist ein Projekt des Zweckverbandes Wildeshauser Geest.“ Das Fahrrad-Knotenpunktsystem werde in der Leader-Förderkulisse in der Wildeshauser Geest erarbeitet. Die betreffe jedoch nicht die Stadt Twistringen.

Wie es generell um das Radwegenetz im Landkreis Diepholz bestellt ist, hat ein Kollege mit dem E-Bike getestet. Er fuhr von Diepholz nach Syke und achtete genau auf die Beschilderung.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Viele tote Urlauber bei Vulkanausbruch in Neuseeland

Viele tote Urlauber bei Vulkanausbruch in Neuseeland

„Hello Abstiegskampf, my old friend“ - die Netzreaktionen zu #SVWSCP

„Hello Abstiegskampf, my old friend“ - die Netzreaktionen zu #SVWSCP

Gutachten: Berliner Mietendeckel nicht verfassungswidrig

Gutachten: Berliner Mietendeckel nicht verfassungswidrig

Hartes Ringen bei UN-Klimagipfel - Thunberg nutzt Medienhype

Hartes Ringen bei UN-Klimagipfel - Thunberg nutzt Medienhype

Meistgelesene Artikel

Neue Anbieter auf dem Weihnachtsmarkt in Martfeld

Neue Anbieter auf dem Weihnachtsmarkt in Martfeld

Trotz Regenwetters: Syker lassen sich Weihnachtliche Kulturtage nicht vermiesen

Trotz Regenwetters: Syker lassen sich Weihnachtliche Kulturtage nicht vermiesen

THW Bassum baut Löschwassertank

THW Bassum baut Löschwassertank

Plötzlich war der Schimmelpilz da: Ehepaar sucht verzweifelt nach neuer Wohnung

Plötzlich war der Schimmelpilz da: Ehepaar sucht verzweifelt nach neuer Wohnung

Kommentare