Großer Andrang bei Twistringer Trecker-Treck

Beeindruckende Zugkraft-Leistungen

Die Teilnehmer versuchten, mit Feingefühl am Gaspedal möglichst viel Kraft „auf den Boden zu bringen“ und die volle Strecke von 100 Metern zurückzulegen.
+
Die Teilnehmer versuchten, mit Feingefühl am Gaspedal möglichst viel Kraft „auf den Boden zu bringen“ und die volle Strecke von 100 Metern zurückzulegen.

Twistringen - Hoch zufrieden und gleichzeitig sichtlich geschafft zeigte sich Veranstalter Bernhard Diephaus, als die Last der Anspannung von gut acht Stunden Trecker-Treck allmählich abfiel und er sich im ersten ruhigen Moment eine Bratwurst gönnen konnte.

84 Teilnehmer aus den Landkreisen Diepholz, Nienburg, Oldenburg, Cloppenburg, Ammerland, Rotenburg/Wümme sowie aus dem Heidekreis belegten eindrucksvoll das deutlich gestiegene überregionale Interesse am 2. Twistringer Trecker-Treck am Samstag auf Berni’s Möhrenhof.

Gegenüber 52 Teilnehmern im Vorjahr konnte eine Steigerung um fast 40 Prozent verzeichnet werden. Mit über 100 Kilometern hatte dabei der spätere Sieger Sven Aßmus aus Westenholz die weiteste Anreise auf sich genommen.

Die über den Tag gesehen rund 400 Zuschauer verfolgten spannende Wettbewerbe in den sieben Gewichtsklassen. Da jeweils mehrere Teilnehmer den „Full Pull“ von 100 Metern geschafft hatten, wurden drei Gewichtsklassen erst im Stechen entschieden, in dem das Pull-Team der Oldtimerfreunde Südkreis Nienburg/Weser an seinem Bremswagen die erreichte Leistung zentimetergenau feststellte.

Zum Abschluss erhielten alle Teilnehmer aus den Händen von Diephaus eine Medaille sowie die Zweit- und Drittplatzierten eine Urkunde. Die Sieger der einzelnen Gewichtsklassen (siehe Kasten) konnten jeweils einen Pokal in Empfang nehmen.

Zahlreiche Helfer waren erforderlich, um die organisatorischen und logistischen Herausforderungen der Veranstaltung im Griff zu behalten. Von der Versorgung mit Speisen und Getränken bis hin zur Gewährleistung fairer Wettkämpfe waren viele unterstützende Hände gefragt.

Besonders gefordert waren dabei Florian Eilers bei der Vorstellung der Teilnehmer und ihrer jeweiligen Trecker sowie der Ergebnisbekanntgabe und die Oldtimerfreunde sowie Malte Wilken, die nach jedem Durchgang die Piste glattziehen und walzen mussten, um gute Bedingungen zu erhalten.

Der zweite Trecker-Treck endete nach einer zünftigen Party mit knapp 200 Gästen am Sonntagmorgen gegen 4 Uhr. Die gute Resonanz des Trecker-Trecks bei den Teilnehmern dokumentierte sich auch in den vielen Bekundungen zur erneuten Teilnahme 2015, so dass einer Neuauflage dann nichts im Wege stehen dürfte.

us

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg

Meistgelesene Artikel

Auto-Brand in Stuhr: Mutiger Helfer zieht Frau von Flammen weg und löscht sie im Bach

Auto-Brand in Stuhr: Mutiger Helfer zieht Frau von Flammen weg und löscht sie im Bach

Auto-Brand in Stuhr: Mutiger Helfer zieht Frau von Flammen weg und löscht sie im Bach
Schwerer Unfall in Asendorf: 76-Jährige prallt mit Auto gegen Baum

Schwerer Unfall in Asendorf: 76-Jährige prallt mit Auto gegen Baum

Schwerer Unfall in Asendorf: 76-Jährige prallt mit Auto gegen Baum
Christina Stratmann führt Schüler per Videostream über Bauernhof in Drebber

Christina Stratmann führt Schüler per Videostream über Bauernhof in Drebber

Christina Stratmann führt Schüler per Videostream über Bauernhof in Drebber
Diepholzer Villa vor dem Abriss bewahrt

Diepholzer Villa vor dem Abriss bewahrt

Diepholzer Villa vor dem Abriss bewahrt

Kommentare