Wohnheim der Lebenshilfe am Fritz-Reuter-Weg feiert 20-jähriges Bestehen

Glückwünsche schweben gen Himmel

Als Duo sorgten Thomas König (l.) und Sven Schriever für musikalische Unterhaltung.

TwistringenN - Von Sabine Nölker. Was gehört zu einer gelungenen Geburtstagsparty? Nette Gastgeber, begeisterte Gäste, leckeres Essen und kühle Getränke, ein kleines, aber feines Rahmenprogramm sowie fesselnde Festredner. Das alles gab es am Sonnabend zum 20-jährigen Bestehen des Wohnheims der Lebenshilfe Syke am Fritz-Reuter-Weg. War der Auftakt auch ein wenig nass, strahlten Gäste und Gastgeber umso mehr.

Bei der Gründung der Einrichtung vor 20 Jahren ging es darum, Menschen mit einer geistigen Beeinträchtigung im privaten Lebensraum und im öffentlichen Leben zu begleiten und ihnen zu helfen, ein möglichst eigenständiges und selbstbestimmtes Leben zu führen.

An Luftballons befestigt schwebten die Glückwunschkarten später gen Himmel. Auch Petra und Holger Fuchs schrieben ihre Glückwünsche an das Lebenshilfe-Wohnheim am Fritz-Reuter-Weg auf eine Karte. - Fotos: Sabine Nölker

Das ist gelungen, wie nicht nur Bürgermeister Martin Schalke, Volker Hinte, Geschäftsführer der Lebenshilfe Syke, und Angehörigenbeirätin Lea Dörlemann in ihren Festansprachen betonten. So bescheinigte Schlake, dass die Bewohner voll in der Stadt integriert seien und er sich immer freue, wenn er ihnen beim Einkaufen begegne. Hinte hingegen lobte die 26 Mitarbeiter um Leiterin Daniela Warnke, die einen „klasse Job machen“ und bei denen sich die 22 Bewohner „einfach wohl fühlen“.

Wie es ist, als Besucher in die Wohngemeinschaft zu kommen, darüber berichtete Dörlemann. „Ich bin gerne hier und fühle mich gut aufgenommen“, sagte die Angehörigenbeirätin. Linda Prüser, Andrea Meye und Martina Mechsner begrüßten in ihrer Funktion als Bewohnervertreterinnen die Gäste. Diese setzten sich aus Familienangehörigen, Freunden und Nachbarn zusammen.

Jedoch waren auch zahlreiche Twistringer der Einladung gefolgt und nutzen den Nachmittag zu Gesprächen, ließen sich die Räume zeigen und genossen Kaffee, Kuchen, Cocktails sowie am Abend Spanferkel und Grillbratwurst.

Für die musikalische Umrahmung sorgte das Duo Sven Schriever und Thomas König. Ein Luftballonkünstler zauberte herrliche Figuren und zahlreiche Glückwünsche wurden auf Karten geschrieben, die später an Luftballons befestigt gen Himmel schwebten. „Trotz immer wieder einsetzender Regenschauer war es ein gelungenes Fest, dass vor allem unseren Bewohnern sehr viel Spaß gemacht hat“, freute sich Daniela Warnke.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Nach Barcelona-Terror: Polizei vereitelt Anschlag in Badeort

Nach Barcelona-Terror: Polizei vereitelt Anschlag in Badeort

Podiumsdiskussion vom RWF und der Kreiszeitung zur Bundestagswahl

Podiumsdiskussion vom RWF und der Kreiszeitung zur Bundestagswahl

Fachwerkhaus „Siedenburg“ in Kirchweyhe bald Geschichte

Fachwerkhaus „Siedenburg“ in Kirchweyhe bald Geschichte

Assistenzsysteme im Auto nachrüsten: Was ist sinnvoll?

Assistenzsysteme im Auto nachrüsten: Was ist sinnvoll?

Meistgelesene Artikel

Ein Stück Kirchweyher Hofgeschichte verschwindet

Ein Stück Kirchweyher Hofgeschichte verschwindet

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Aus der Disco direkt gegen eine Laterne und in eine Schlägerei

Aus der Disco direkt gegen eine Laterne und in eine Schlägerei

24-Jähriger mit Messer bedroht und ausgeraubt 

24-Jähriger mit Messer bedroht und ausgeraubt 

Kommentare