Team präsentiert neues Programm

Mit den Twistringer Gästeführern nachts auf dem Friedhof

+
Die Gästeführer präsentieren die neuen Flyer.

Twistringen - Der neue Flyer der Twistringer Gästeführer ist noch druckfrisch und schon steht der erste von insgesamt sieben Terminen an. Für kommenden Freitag lädt das Team zu „Ganz entspannt bei Bäckerei Weymann“ ein. Es folgen Vorträge, aber auch Touren mit dem Rad oder auch zu Fuß. „Eine bunte Mischung“, sagt Heike Harms, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt und Sprecherin des Teams.

Ähnlich wie die beliebte Gästeführung im Sitzen, soll es am Freitag bei Weymann zugehen. „Wir wollen uns einen gemütlichen Abend machen“, erläutert Marion Urbanski das Prinzip. Zu der großen Fotowand im Café erzählt sie, zusammen mit Lydia Schierenbeck und Fred Skripalle, Geschichten. Auch ein Mitglied der Familie Weymann kommt zu Wort und berichtet über die Familien- und Firmengeschichte. Schierenbeck hat sich das Bild der ehemaligen Bottermannschen Mühle ausgesucht, während sich Skripalle mit der Kolpingsfamilie beschäftigt. Eine Schaufensterdeko aus den 50er-Jahren hat es Urbanski angetan.

„Gerne nehmen wir auch die Anmerkungen und Erzählungen des Publikums auf“, lädt das Trio zu einem Besuch ein. In der Pause können Kleinigkeiten aus der Bäckerei und Getränke erworben werden. Wie zu allen Veranstaltungen ist eine Anmeldung unter 04243/4130 (Bürgerservice) notwendig.

Im April, genauer gesagt am Freitag, 13. April, steht ab 18 Uhr die Frage „Darf´s ein bisschen Meer sein?“ am Ende eines einstündigen Spaziergangs durch den Hochzeitswald und den Bonnétabler Platz auf dem Programm. Im Anschluss besucht die Gruppe die Salzgrotte, um dort die Meerluft einzuatmen. Danach gibt es Tee.

Die Fahrrad-Garten-Tour startet am Sonntag, 10. Juni, um 10, 10.30, 11 und 11.30 Uhr beim Rathaus. Erneut werden private Gärten angefahren. In gemäßigtem Tempo radeln die Gruppen auf ausgesuchten Wegen rund 20 Kilometer durch die grüne Twistringer Landschaft. Zwischendurch gibt es Grillwürstchen und Getränke, am Ende der Tour wartet eine Kaffeetafel.

Unter dem Motto „Twistringen und Harpstedt besuchen Bassum“ erfahren die Teilnehmer am 8. Juli ab 13 Uhr die Vielfalt der Bassumer Parkanlangen – Technik, Natur und Historie. Treffpunkt ist das Twistringer Rathaus.

Bereits wenige Tage später, am 27. Juli, lockt das Gartenparadies von Heinrich und Beate Bellersen in Mörsen mit einem italienischen Abend unter dem Motto „Dolce Vita“. Daran beteiligt sind auch die Bäckerei Weymann und der Weinladen Beverino.

Der 3. November steht für die Gästeführer ab 18 Uhr unter dem Motto „Nachts auf dem Friedhof – Lichter im Dunkeln“. Mit Kerzen oder Laternen wandern die Teilnehmer über die Friedhöfe der St.-Anna- und der Martin-Luther-Gemeinde und erfahren etwas über deren Geschichte. Der Abend endet mit Tee und Punsch sowie mit Gedichten und Geschichten in der Martin-Luther-Kirche.

Den Abschluss bildet die Stadtführung im Sitzen am 16. November ab 19.30 Uhr im Ratssaal. 

sn

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Neuer „Lieblingsplatz“ von „Tragbar“

Neuer „Lieblingsplatz“ von „Tragbar“

So zaubern Sie aus Maronen ein leckeres Gericht

So zaubern Sie aus Maronen ein leckeres Gericht

Waldjugendspiele in Verden - Tag 2

Waldjugendspiele in Verden - Tag 2

Fotostrecke: Werder-Training am Mittwoch

Fotostrecke: Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Letzter Auftritt von „Steffis Mädels“ beim Erntefest in Ströhen

Letzter Auftritt von „Steffis Mädels“ beim Erntefest in Ströhen

Wenn ein Kran über das Nachbargrundstück schwenkt

Wenn ein Kran über das Nachbargrundstück schwenkt

Mit 60 Messstellen auf der Jagd nach Temposündern

Mit 60 Messstellen auf der Jagd nach Temposündern

58. Erntefest in Ströhen eine Klasse für sich

58. Erntefest in Ströhen eine Klasse für sich

Kommentare