Verschiedene Bands und Gruppen treten am 3. Dezember im Gymnasium auf / Motto „SolidAHRität“

Für Opfer der Flutkatastrophe: Benefizkonzert in Twistringen

Die Akteure des Benefizkonzertes wollen den Menschen im Ahrtal helfen.
+
Die Akteure des Benefizkonzertes wollen den Menschen im Ahrtal helfen.

Twistringen – Knapp vier Monate nach der Flut sind im Ahrtahl noch immer Tausende Menschen obdachlos. Ein großer Teil der Gebäude ist zerstört und muss abgerissen werden. Inzwischen steht der Winter vor der Tür, und viele haben keine Heizung. Angesichts all dessen haben sich Sabine Nölker und Christian Masurenko gesagt: „Komm, wir machen es noch mal!“

Bereits bei der großen Ebola-Epidemie 2014 hatten sie ein Benefizkonzert aus den Boden gestampft. Es war ein voller Erfolg. Nun stecken sie wieder mitten in den Planungen – für ein weiteres Benefizkonzert am Freitag, 3. Dezember, im Forum des Hildegard-von-Bingen-Gymnasiums.

Der Erlös soll dieses Mal zu hundert Prozent an die Opfer der Flutkatastrophe im Ahrtal gehen, ganz nach dem Motto „SolidAHRität“.

Marc Weber, ehemals Kaplan in Twistringen und jetziger Pfarrer von St. Raphael in Bremen, lebte sechs Jahre im Ahrtal und besucht es seit der Flutkatastrophe regelmäßig. Er steht im stetigen Kontakt zum dortigen Pfarrer. Seine Erzählungen von der Lage vor Ort brachten Sabine Nölker und Christian Masurenko auf die Idee mit dem Benefizkonzert. Marc Weber war sofort begeistert, und so begannen die Planungen.

Die Drei trommelten den Twistringer Kulturverein KURT, lokale Musikgruppen sowie Helfer aus den Reihen der Katholischen Jugend (KJT) zusammen. Alle ziehen an einem Strang, um möglichst viel Geld für den guten Zweck zu generieren.

Das Konzert am 3. Dezember beginnt um 18 Uhr. Vor dem Gymnasium soll es aber schon ab 17 Uhr Bratwurst, Glühwein und heißen Kakao geben. Passend zur Jahreszeit dürfte also muckelige Weihnachtsmarkt-Stimmung aufkommen.

Läuft der Vorverkauf gut, können sich die Organisatoren vorstellen, die Musik während des Konzerts via Lautsprecher auch nach außen zu übertragen.

Die Musiker nehmen keine Gage für ihren Auftritt, damit möglichst viel Geld für die Menschen im Ahrtal zusammenkommt.

Insgesamt sind vier Acts am Start: „Blacktron“, „Beten scheef“, „Limberg und Limberg“ sowie „15 p.m“. Jede Gruppe spielt etwa 20 Minuten. „Es ist ein Programm für jede Altersklasse“, fasst Sabine Nölker zusammen.

„Blacktron“ besteht aus Feo Nobis, Luca Eilers, Jannis von Bosse und Naomi Mbiyeya. „Wir spielen viel Rock-Pop. Moderne Musik aus den 2000ern“, berichtet Frontfrau Mbiyeya. Als Beispiel nennt sie Songs von den Foo Fighters.

Hinter „Beten scheef“ stecken Gary Castle und Gerd Hartjens. Sie bringen laut Castle „schräge Musik“ auf die Bühne. „Irish Music, Gipsy Swing, crazy stuff halt.“ Er scherzt: „Wir sind die besten Künstler Deutschlands, und die Bescheidensten.“

Akustikrock mit Liedern aus den vergangenen 50 Jahren haben Heiner und Martin Limberg alias „Limberg und Limberg“ im Gepäck.

Die Mitglieder der Band „15 p.m“ machen alle schon seit Jahren mit mehr oder weniger kleinen Pausen Musik: Heiko Fröhlke, Hubert Kramer, Jochen Rieger, Ralf Thelken und Michael Ruprecht. Die Band hat sich 2019 gegründet, um Stücke von Rock bis Hardrock abzuliefern.

Zwischen den Auftritten der Musiker werden bei dem Benefizkonzert kleine Videos gezeigt, in dem betroffene Flutopfer von ihren Erlebnissen in und nach der Unglücksnacht erzählen.

Schirmherr des Konzertes ist Bürgermeister Jens Bley. „Ich finde die Aktion Klasse und habe großen Respekt vor den Organisatoren und zahlreichen Helfern“, sagt er. „Es tut gut zu sehen und zu erfahren, dass es viele Menschen gibt, die anderen helfen und selbst zur Tat schreiten. Ein Beleg dafür, dass nicht jeder in unserer Gesellschaft nur an sich selbst denkt, sondern sein Herz auch bei denen hat, denen es nicht gut geht.“

Der Eintritt beträgt pro Person fünf Euro, Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt. Der Vorverkauf beginnt zwei Wochen vor dem Konzert – und somit rechtzeitig für alle, die noch Kleinigkeiten für den Adventskalender suchen.

Karten

Karten gibt es im Vorverkauf bei der Volksbank Twistringen, der Sparkasse Twistringen und Dauelsberg.

Von Katharina Schmidt

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

20-Jähriger bei Unfall in Siedenburg lebensgefährlich verletzt

20-Jähriger bei Unfall in Siedenburg lebensgefährlich verletzt

20-Jähriger bei Unfall in Siedenburg lebensgefährlich verletzt
Etliche Verstöße bei groß angelegter Kontrolle in Syker Shisha-Lounge

Etliche Verstöße bei groß angelegter Kontrolle in Syker Shisha-Lounge

Etliche Verstöße bei groß angelegter Kontrolle in Syker Shisha-Lounge
Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte
Spontane Ruhetage der Kinos

Spontane Ruhetage der Kinos

Spontane Ruhetage der Kinos

Kommentare