Fünftes Ziegelei Open Air mit Rekord: Mehr als 2500 Besucher an drei Tagen / 2016 bereits in Planung

Headliner Magda Piskorczyk rockt die Festivalbühne

+
Magda Piskorczyk hat ihren Spaß vor der Bühne.

Twistringen - „Das Konzept ist aufgegangen“, strahlte am Sonntagnachmittag ein erschöpfter aber glücklicher Rene Beckmann. Ein kleines Jubiläum mit großem Erfolg: Das fünfte Ziegelei Open Air in Twistringen bestach am Wochenende vor allem durch eine perfekte Mischung eindrucksvoller Bands sowie friedliche und feierfreudige Besucher.

Auch der Sonntag stellte einen Besucherrekord auf, was nicht zuletzt dem glücklichen Händchen der Organisatoren um Beckmann und Maike Borchers zu verdanken war. „Insgesamt waren es mehr als 2500 Besucher an drei Tagen“, schätzt Borchers sichtlich zufrieden.

Der Sonntag stand ganz im Zeichen der Familien. Zunächst war es das Twistringer Blasorchester, das unter der Leitung von Oscar Alemany Lopez für Stimmung sorgte. Lauschten da noch etwa 250 Gäste, steigerten sich die Besucherzahlen ab dem frühen Nachmittag stetig, und am Ende waren es wohl mehr als 700 Besucher, die die Auftritte verfolgten.

Die for Pie, die Band mit Schülern des Hildegard-von-Bingen-Gymnasiums, durfte nach ihrem beeindruckenden Auftritt erst nach zwei Zugaben die Bühne verlassen.

Und der Kinderchor der Grundschule Am Markt hatte unter der Leitung von Susanne Schröder eigens ein Ziegelei-Lied einstudiert. Die Kindermusiker Matt und Basti sorgten für Tanzeinlagen bei den kleinsten Festivalbesuchern. Der Andrang beim kostenlosen Kinderschminken war enorm, die schminkenden jungen Frauen stießen teilweise an ihre Grenzen. Zwei Riesenhüpfburgen mussten sogar von einem „Einlasser“ bewacht werden, da auch dort unzählige Kinder ihren Spaß haben wollten.

Währenddessen bot der Freundeskreis Alte Ziegelei in der großen Halle Kaffee und Kuchen an, für Musik sorgte das Trio Bob derBluesmeister. Headliner am Sonntag war die Sängerin Magda Piskorczyk mit ihrer Band, die in einem knapp zweistündigen Konzert mit ihrer Stimme die Musikfans begeisterte.

Von Kyosk am Freitagabend bis zu Magda Piskorczyk lagen 48 Stunden, die mit bester Musik gefüllt waren. „Einer Neuauflage für 2016 steht nichts im Weg“, versprach Rene Beckmann am Sonntagabend.

sn

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Smart Luggage: Wenn der Koffer zum Lautsprecher wird

Smart Luggage: Wenn der Koffer zum Lautsprecher wird

Games: Farbbomben, Planetenaufbau und ein Unrechtsstaat

Games: Farbbomben, Planetenaufbau und ein Unrechtsstaat

Keine Taschenlampe: Kabellose Leuchten inspirieren Designer

Keine Taschenlampe: Kabellose Leuchten inspirieren Designer

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Meistgelesene Artikel

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Weyhe nimmt‘s locker mit „Singing in the rain“

Weyhe nimmt‘s locker mit „Singing in the rain“

Schönheits-OPs: Je näher der Strand, desto mehr Silikon

Schönheits-OPs: Je näher der Strand, desto mehr Silikon

Syker Haustechnik macht weiter – mit neuem Namen und alten Bekannten

Syker Haustechnik macht weiter – mit neuem Namen und alten Bekannten

Kommentare