Twistringer Schwimmpark wird gut angenommen / Bis zu 1500 Badegäste am Tag

Frösche und Poolnudeln zur Abkühlung

Diese Mädels haben einfach nur ihren Spaß im Wasser. - Foto: Rickers

Twistringen - Von Ilka Rickers. Die heißen Temperaturen locken viele Besucher in den Twistringer Schwimmpark. Am Mittwoch verzeichneten Schwimmmeisterin Monika Höfler und Kiosk-Besitzer Manfred Stöver einen Besucherrekord von 1 500 Badegästen. Am Donnerstag waren es etwas weniger. Gegen Mittag zählte Höfler 450 Gäste. Sie war zuversichtlich: „Wir erwarten heute noch 800 Besucher.“

An den heißen Tagen braucht Stöver Unterstützung in seinem Kiosk. Vor allem der Besucherandrang am Nachmittag fordere viel Arbeit. „Am liebsten bestellen die Gäste Pommes, Hamburger oder meinen neuen Chickenburger“, freut er sich. „Und Eis sowieso.“

Derzeit wird auch Höfler von einem Kollegen unterstützt. Die meisten Gäste kennen sie mit Namen, und auch sie spricht fast jeden einzelnen mit Vornamen an. „Viele Kinder habe ich hier aufwachsen sehen. Das ist hier das Schöne. Es ist familiär.“

Ab und zu muss sie auch mal härter durchgreifen, wenn zum Beispiel auf der Rutsche wieder ein Wasserstau verursacht wird. Es gab vereinzelt auch schon Hausverbote.

In den vergangenen Tagen sei dies nicht nötig gewesen. Auch nachts habe sich die Situation verbessert. „Es kommen immer mal wieder welche zum Nachtbaden, doch es wird kein Schaden mehr angerichtet.“

Für das neue Babybecken bekommt Höfler viel positiven Zuspruch von den Gästen. Familien machen es sich neben der kleinen Badelandschaft gemütlich und können gemeinsam mit Bauklötzen im Wasser spielen oder die neue Rutsche ausprobieren.

Auch die etwas älteren Gäste mögen die Spielereien im Wasser. Im Nichtschwimmerbereich stehen ihnen jeden Tag Ringe, Frösche und Poolnudeln zur Verfügung. „Die Kinder und Jugendlichen lieben es, darauf herumzutoben“, freut sich Höfler und sieht einer Mädchengruppe beim Spielen mit den Ringen zu.

Die Ringe kommen bei den Gästen besonders gut an „deshalb wurden sechs weitere bestellt.“

In dieser Saison haben bis jetzt 65 Kinder den Schwimmkurs für das Seepferdchen belegt. Und fast alle haben das Abzeichen bestanden. „Bei einigen fehlte noch die Kraft“, sagt Höfler. Doch für sie sei vor allem wichtig, dass sich die Kinder selber retten können, falls sie unerwartet ins Wasser fallen.

An diesem Tag war die Schwimmmeisterin auf drei Kinder besonders stolz. „Sie haben ADHS und die Prüfung trotzdem bestanden. Über die Jahre muss eine Technik entwickelt werden, um auch diesen Kindern zu helfen“, freute sich Höfler über den Erfolg.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Islamistischer Terroranschlag in Barcelona mit vielen Toten

Islamistischer Terroranschlag in Barcelona mit vielen Toten

IGS Rotenburg ist Partnerschule des DFB

IGS Rotenburg ist Partnerschule des DFB

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Übung des Ortsvereins Bassum und des Technischen Hilfswerks

Übung des Ortsvereins Bassum und des Technischen Hilfswerks

Meistgelesene Artikel

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Gemeinsame Fahrrad-Tour: Ist Diepholzerin die Neue von Leonardo DiCaprio?

Gemeinsame Fahrrad-Tour: Ist Diepholzerin die Neue von Leonardo DiCaprio?

In Schwarme kann jeder Filmstar werden

In Schwarme kann jeder Filmstar werden

18 THW-Helfer aus Syke und Bassum proben den Ernstfall

18 THW-Helfer aus Syke und Bassum proben den Ernstfall

Kommentare