Beuke: „Stadt kommt nicht in die Hufe“

Streit um altes Klärwerk in Heiligenloh: Angler drängen

+
Das alte Heiligenloher Klärwerk nach dem jüngsten Sturm – für die Motorkettensägen-Ausbildung der Twistringer Feuerwehr-Löschzüge ein ideales Gelände.

Heiligenloh - Von Theo Wilke. Das alte Klärwerk in Heiligenloh ist zurzeit ein ideales Gelände für die Motorkettensägen-Ausbildung in der Twistringer Stadtfeuerwehr. Kürzlich waren 14 Einsatzkräfte des Löschzugs West bei klirrender Kälte dabei, vom Sturm gefällte Bäume zu zersägen.

Was allerdings die Nachnutzung des Geländes angeht, warten Ortsrat und Fischereiverein immer noch auf eine Entscheidung aus dem Twistringer Rathaus. Heiligenlohs Ortsbürgermeisterin Anke Borchers hat bei der Jahresversammlung des Verkehrs- und Verschönerungsvereins (VVV, wir berichteten) kritisiert, dass die ehemalige Kläranlage nach den jüngsten Stürmen ziemlich wüst aussehe.

Es habe inzwischen Gespräche mit dem Fischereiverein Twistringen und der Stadt gegeben. Eine Verpachtung des Areals für einen symbolischen Euro werde es wohl nicht geben, bedauert Anke Borchers. 

Dabei hätten sich die Sportangler schon im vergangenen Jahr angeboten, das Gelände auch selbst zu räumen. Der Sturm im Herbst habe auch die Umzäunung beschädigt. Da könnten Kinder übers Gelände laufen – sehr gefährlich, betont Anke Borchers.

Martin Schütte: Stadt will verpachten, aber...

Die Stadt hat sich vor Ort umgesehen. Die Ortsbürgermeisterin hat danach von fachlicher Seite erfahren, dass eine Instandsetzung der Fläche, bevor sie verpachtet werden könnte, zwischen 10 .000 und 12.000 Euro kosten würde.

Beim VVV äußerten Mitglieder: Statt den Anglern das Gelände zu überlassen, missbrauche die Stadt die Feuerwehr und lasse sie Sturmschäden beseitigen.

Martin Schütte, Vertreter des Bürgermeisters, hat auf Nachfrage der Kreiszeitung erklärt: Die Stadt wolle natürlich das Klärwerksgelände verpachten. Aber noch sei nicht geklärt, zu welchen Konditionen. Er wisse um die Bereitschaft des Fischereivereins, aber zunächst müsse er sich noch über den Sachstand im Rathaus informieren.

Fischereiausbilder Gerd Beuke aus Ellerchenhausen berichtet unter anderem, dass der Twistringer Fischereiverein bereits eine aktive Gruppe in Heiligenloh habe und schon länger den Teich am Klärwerksgelände pflege.

Entscheidung muss her

Im vergangenen Jahr, so Beuke weiter, habe man sich bei der Stadtverwaltung um die Überlassung des Klärwerksgeländes bemüht. Das habe sich dann leider seitens des Vereins verzögert – und heute „kommt die Stadt nicht in die Hufe“. Das Thema sei „arg traurig“, meint Beuke. „Wir brauchen bis Ende März zur Jahresversammlung eine Entscheidung von der Stadt, sonst dauert es noch ein Jahr länger.“

Die Angler möchten die ehemaligen Klärbecken instandsetzen, um heimische Fischarten nachzuzüchten. Im Bereich der Delme mache der Verein das schon seit zehn Jahren. Mit Hilfe der Elektrofischerei werde der Laich für die Nachzucht entnommen. Dies schade den Fischen nicht. Im Bereich Köbbinghausen gebe es heute schon sehr viel mehr Forellen, so Beuke.

Die Heiligenloher Beeke habe man auch ins Auge gefasst, aber da gebe es viele private Flächen. Nun hofft der Fischereiverein, im Rahmen der geplanten Heiligenloher Flurbereinigung neuen Fischbesatz in die Beeke einbringen zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

28. Jugend-Kart-Slalom in Martfeld 

28. Jugend-Kart-Slalom in Martfeld 

jbs-Maisfeldfete in Westeresch - Teil 2

jbs-Maisfeldfete in Westeresch - Teil 2

jbs-Maisfeldfete in Westeresch - Teil 1

jbs-Maisfeldfete in Westeresch - Teil 1

Kunst Kultur Kirchlinteln

Kunst Kultur Kirchlinteln

Meistgelesene Artikel

Nächtlicher Einbruch in Seniorenheim - Täter gestellt 

Nächtlicher Einbruch in Seniorenheim - Täter gestellt 

20-jähriger Radfahrer bei Unfall schwer verletzt - Autofahrer flüchtet

20-jähriger Radfahrer bei Unfall schwer verletzt - Autofahrer flüchtet

Erstmals Kinderanimation zum Start des Brokser Markts

Erstmals Kinderanimation zum Start des Brokser Markts

AMC feiert Sonntag 60-jähriges Bestehen

AMC feiert Sonntag 60-jähriges Bestehen

Kommentare