Ferienspaß beim Anglerverein / Fang zurück ins Wasser

Kleine Fische

+
Gerd Beuke (links), Ausbildungswart des Anglervereins, freut sich über seine Gäste (v.l.) Tom, Theo und Jannis.

Twistringen - Von Heiner Büntemeyer. Am Angelteich begrüßte der Ausbildungswart des Fischereivereins Twistringen, Gerd Beuke, 15 Kinder, darunter drei Mädchen, im Alter zwischen zehn und zwölf Jahren. Sie hatten sich im Rahmen der Twistringer Ferienkiste für ein Schnupperangeln angemeldet.

Zunächst zeigte Beuke ihnen Aale, einen Hecht, Rotfedern und einen Barsch, die in einem großen Aquarium schwammen. Er hatte sie vor dem Treffen gefangen und entließ sie später auch wieder in den Teich, weil sie noch nicht „maßig“ waren. Diesen Begriff erklärte er den Kindern. Er erläuterte ihnen auch den Unterschied zwischen Friedfischen und Raubfischen und zeigte unterschiedliches „Angel-Geschirr“.

Die jungen Gäste verteilten sich auf fünf Gruppen, die sich zusammen mit jeweils einem Betreuer am See einen Platz wählten, von dem aus sie ihre Ruten ins Wasser tauchten. Einige Kinder hatten eigene Ruten mitgebracht, die anderen versorgte der Verein.

Beuke bat die Kinder, möglichst still zu sein und nicht umherzulaufen, weil Fische die Vibrationen im Wasser spüren und dann nicht anbeißen.

Der Hinweis wirkte, denn die Fische bissen sehr gut an, und Beuke war ganz sicher, dass jedes Kind an diesem Tag mindestens einen Fang machen würde. Als erfahrener Angler weiß er, dass Fische bei bestimmten Wetterlagen besonders gut anbeißen. Tatsächlich: Schon nach einer Stunde hatten Jannis, Tom und Theo sieben Fische gefangen, die sie aber alle wieder ins Wasser entließen, weil sie noch nicht groß genug waren. Jeder Fisch, der am Angelhaken hing, wurde mit dem Kescher aus dem Wasser gezogen, um zu verhindern, dass durch trockene Hände die empfindliche Schleimhaut des Fisches beschädigt wird.

Natürlich hoffen die Verantwortlichen, dass sich möglichst viele Teilnehmer an diese Veranstaltung erinnern, wenn sie 14 Jahre alt sind. Dann können sie an einem Anglerlehrgang teilnehmen. Das Treffen endete mit einem Grillen. Allerdings kam an diesem Tag kein Fisch auf den Grill, sondern Würstchen.

Mehr zum Thema:

Neue Konsolenspiele: Heiße Reifen und ein Troll

Neue Konsolenspiele: Heiße Reifen und ein Troll

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Couture für zu Hause: Wenn große Modehäuser Möbel herstellen

Couture für zu Hause: Wenn große Modehäuser Möbel herstellen

Mit Künstlern unterwegs auf Rhodos

Mit Künstlern unterwegs auf Rhodos

Meistgelesene Artikel

Polizei ermittelt gegen Bassumer Jugendtrainer

Polizei ermittelt gegen Bassumer Jugendtrainer

Problem Brandschutz: Barrier Grundschule muss auf größten Raum verzichten

Problem Brandschutz: Barrier Grundschule muss auf größten Raum verzichten

„Best Place to Learn“: Lloyd Shoes setzt in der Ausbildung auf Teamarbeit

„Best Place to Learn“: Lloyd Shoes setzt in der Ausbildung auf Teamarbeit

Platz eins für „Lloyd“

Platz eins für „Lloyd“

Kommentare