Ferienbetreuung in der Twistringer Tonkuhle

Kinder graben nach Fossilien

Die siebenjährige Merle lässt ihren Schneckenfund von Werner Schierenbeck unter die Lupe nehmen.
+
Die siebenjährige Merle lässt ihren Schneckenfund von Werner Schierenbeck unter die Lupe nehmen.

Twistringen - Von Udo Scholz. Mit Löffeln, Schaufeln, Eimern, Sieben und wetterfester Kleidung: So ausgestattet machten sich 24 Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren an die Spurensuche in der Twistringer Tonkuhle.

Nach einem Frühstück im Jugendhaus begaben sie sich mit den Gruppenleiterinnen Inga Wiese, Annika Rakers, Henrike Rasche und Rena Feldmann per Fahrrad zur Fossilienfundstelle nahe der Ziegelei, um nach fachlicher Anleitung durch Hermann Schierenbeck aus Weyhe in dem ausgebaggerten Erdhaufen nach Fossilien zu forschen.

Mit unterschiedlichem Eifer gingen die Kleinen dann ans Werk. Während einige unermüdlich gruben und mögliche Funde durch Schierenbeck begutachten ließen, bedurften andere häufigerer Ermutigungen durch die Gruppenleiterinnen. Bereits nach kurzer Zeit stellte Jamin (6) fest: „Ich geb' auf! Ich habe nichts gefunden.“

Angespornt durch Inga Wiese konnte er wenig später dann doch stolz einen Fund präsentieren. Merle (7), die als erste einen Schneckenfund vorlegen konnte, stellte denn auch völlig zutreffend fest: „Man muss Geduld haben.“

Seine eigene, offensichtlich sehr erfolgreiche Strategie hatte der neunjährige Theo entwickelt. Er grabe an wechselnden Stellen, erklärte er. „Manchmal zerbröckele ich Erde, um zu sehen, ob etwas drin ist“, stellte er fachkundig fest. So erklärt sich auch, dass Theo innerhalb kurzer Zeit sechs Fossilienfunde vorweisen konnte.

Neben dem spannenden Buddeln und Graben erfuhren die Kinder neben Erklärungen zu ihren Funden auch Informationen zum Tertiärmeer, das sich vor 65 bis 68 Millionen Jahren von den Niederlanden bis nach Polen erstreckte, so Schierenbeck. Damit ergäben sich in Twistringen gleiche Fundstücke wie sie auch beispielsweise in Museen in Leiden und Posen ausgestellt seien, erklärte er.

Der besondere Anreiz und Ansporn dieses Vormittags der Kinderferienbetreuung des Familien- und Kinder-Servicebüros der Stadt Twistringen bestand darin, dass die Kinder ihre Funde anschließend mit nach Hause nehmen durften.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Oldtimer nur noch Müll? Behörde droht dem Besitzer mit Verschrottung

Oldtimer nur noch Müll? Behörde droht dem Besitzer mit Verschrottung

Oldtimer nur noch Müll? Behörde droht dem Besitzer mit Verschrottung
Mit Sicherheitsdienst

Mit Sicherheitsdienst

Mit Sicherheitsdienst
Feuerwehrfrauen Beverstedt bringen 2022 wieder Kalender raus

Feuerwehrfrauen Beverstedt bringen 2022 wieder Kalender raus

Feuerwehrfrauen Beverstedt bringen 2022 wieder Kalender raus
Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Kommentare