Ein Essen zum Dank

Stadt Twistringen lädt Ehrenamtliche ein

+
Martin Schlake begrüßt die Ehrenamtlichen.

Twistringen - „Wie kann man den Ehrenamtlichen Wertschätzung entgegenbringen?“, stellte Bürgermeister Martin Schlake am Freitagabend die Frage an sich selbst. „Das Geringste, was die Stadt als Dank für euch tun kann, ist, euch zum Grünkohlessen einzuladen.“

Schlake sprach von einer lieb gewonnenen Tradition. Er habe sich sehr auf diesen Abend gefreut. Sein Appell an die rund 100 Anwesenden: „Bleibt dabei und helft, weitere Menschen zu finden, die sich für die Gemeinschaft einsetzen!“ Hauptamtliche und Ehrenamtliche müssten noch enger zusammenrücken und vor allem sich gegenseitig Respekt zollen, „auch wenn es mal nicht so rund läuft.“

Asylbegleiter leisten wertvolle Arbeit

Erstmalig waren die Helfer der Twistringer Tafel mit eingeladen sowie die der Ferienkiste. Aber auch aus den Bereichen Flüchtlingsbetreuung, Sprachmittler, Stadtbücherei, der Agenda-Gruppe Umwelt und Stadtentwicklung sowie der Gästeführung waren Vertreter anwesend. „Wir haben mehr als 200 Personen eingeladen“, erläuterte die Organisatorin und Seniorenbeauftragte Stephanie Kröger. Unterstützung, so konnten die Anwesenden erfahren, benötigen die Fahrradwerkstatt und das Team „Gemeinsam statt einsam“.

„Die Asylbegleiter leisten so viel wertvolle Stunden und Arbeit“, lobte Schlake die Gruppe. „Die Flüchtlingskrise hätten wir damals wie heute ohne euch nie geschafft!“ Die Gästeführer bedachte er mit den Worten „Ihr bringt Twistringen den Besuchern näher.“ Insgesamt waren 13 Gruppen zusammengekommen.

sn

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sieg gegen Real: Atlético Madrid holt UEFA-Supercup

Sieg gegen Real: Atlético Madrid holt UEFA-Supercup

Weiter Vermisste unter Trümmern in Genua

Weiter Vermisste unter Trümmern in Genua

Mia san wieder weg: Abschiede vom FC Bayern nach einem Jahr

Mia san wieder weg: Abschiede vom FC Bayern nach einem Jahr

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Meistgelesene Artikel

Großbrand auf Bauernhof in Sulingen: Eine 60-Jährige verletzt

Großbrand auf Bauernhof in Sulingen: Eine 60-Jährige verletzt

Im Angesicht von Wespen: Bloß nicht pusten!

Im Angesicht von Wespen: Bloß nicht pusten!

„Großes Bahnhofsfest“: Spaß für Leute jeden Alters

„Großes Bahnhofsfest“: Spaß für Leute jeden Alters

57-Jähriger stirbt bei Frontal-Crash auf Dreyer Südumgehung

57-Jähriger stirbt bei Frontal-Crash auf Dreyer Südumgehung

Kommentare