Erzieher bereiten Kindern Freude

Kita St. Josef in Twistringen: Auf den Spuren von Esel Fridolin

Freuen sich über die Aktion: Theo, Emily und Jule.
+
Freuen sich über die Aktion: Theo, Emily und Jule.

Twistringen – Seit sieben Wochen haben die Erzieherinnen und Erzieher der Kita St. Josef in Twistringen einige Kinder nicht mehr gesehen. Eine lange Zeit, die für viele Kinder besonders schwer ist. Sie vermissen ihre Freude und ihren Alltag. Den Eltern fehlt die Planungssicherheit.

„Das Team der Kita ist mehr als bemüht, den Alltag in der Notbetreuung für die Kinder und Familien positiv zu gestalten“, berichtet Melanie Sieverding, stellvertretende Leiterin der Kita. „Sie sollen sich wohlfühlen und Spaß haben, Corona für einen Augenblick einfach vergessen und sich sicher fühlen.“ Die Kinder würden ausgeglichen und zufrieden wirken in den Kleingruppen, dennoch werde der eine oder andere Freund sehr vermisst.

Die Kollegen planen von Woche zu Woche Aktionen, um auch mit den Kindern und deren Familien in Kontakt zu bleiben, die nicht in der Notbetreuung sind. Besonders geht es darum, ihnen ein kleines Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

Auch der Esel Fridolin vermisst die Kinder sehr. Fridolin ist eine Handpuppe. Der Esel wohnt seit einigen Jahren in der Kita und begleitet die Kinder durch die Projektarbeit und auf Ausflügen.

Nun ist es auch Fridolin zu langweilig ohne die Kinder. Also machte er sich auf einen Spaziergang durch die Stadt. Dabei hinterließ er an einigen Orten und Geschäften Bilder von sich mit bunten Luftballons.

Die Kinder wurden per Brief von dem Esel aufgefordert, die Bilder von ihm zu suchen und die Farben der Luftballons auf einem mitgeschickten Bild festzuhalten. Die Kinder dürfen ihr Farbenbild zur Kita zurückbringen und bekommen im Gegenzug an der Tür von Fridolin eine kleine Überraschung überreicht. So können sich die Kinder und Pädagogen kurz „Hallo“ sagen.

„Die Aktion hat den Kindern großen Spaß gemacht“, sagt Sieverding. „Das Leuchten in den Kinderaugen ist die schönste Rückmeldung, die wir Pädagogen uns wünschen können.“ So gebe es auch positive Erfahrungen in der aktuellen Zeit. „Wir sind uns sicher, dass wir vieles für die Zukunft sogar daraus gewinnen.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Mann bedroht Frauen mit Schusswaffe – nach Stunden greift das SEK zu

Mann bedroht Frauen mit Schusswaffe – nach Stunden greift das SEK zu

Mann bedroht Frauen mit Schusswaffe – nach Stunden greift das SEK zu
Schwerer Zusammenprall auf der Bundesstraße 61 bei Heerde

Schwerer Zusammenprall auf der Bundesstraße 61 bei Heerde

Schwerer Zusammenprall auf der Bundesstraße 61 bei Heerde
Kater legt 250 Kilometer vom Harz nach Bassum zurück

Kater legt 250 Kilometer vom Harz nach Bassum zurück

Kater legt 250 Kilometer vom Harz nach Bassum zurück
Schärfere Corona-Regeln im Kreis Diepholz: Dies gilt ab Samstag

Schärfere Corona-Regeln im Kreis Diepholz: Dies gilt ab Samstag

Schärfere Corona-Regeln im Kreis Diepholz: Dies gilt ab Samstag

Kommentare