Erweiterung des Twistringer Feuerwehrhauses für rund 884000 Euro geplant

Hallenboden wird teurer

+
Bis 2018 soll das Twistringer Feuerwehrhaus umgebaut und erweitert werden.

Twistringen - Von Theo Wilke. Die veranschlagten Gesamtbaukosten liegen bei rund 884000 Euro. Bis 2018 soll das Twistringer Feuerwehrhaus an der Konrad-Adenauer-Straße umgebaut und erweitert werden. Die aktuelle Entwurfsplanung des Architekten- und Ingenieurbüros Thieken aus dem nordrhein-westfälischen Dorsten liegt knapp 34000 Euro über dem ersten Ansatz vom Juni.

Der Feuerlöschausschuss des Stadtrates hat am Donnerstagabend für die nächsten Schritte gestimmt, was Genehmigung und Ausführungsplanung sowie die Vorbereitung der Auftragsvergabe im Bereich der Tragwerksplanung bis zum Herbst 2016 angeht. Dafür sind rund 95000 Euro veranschlagt. Bürgermeister Martin Schalke: „Ich bin froh, dass wir uns Zeit lassen wollen. Wir werden die Aufträge erst dann vergeben, wenn der Haushalt genehmigt ist.“

Wie berichtet, hatte sich der Rat bereits Ende Juli für die Erweiterung und Modernisierung am Standort ausgesprochen – und gegen einen Neubau auf der grünen Wiese. Am Donnerstag im Feuerwehrhaus unter dem Vorsitz von Werner Schütte (SPD) erläuterte Christopher Naujoks vom Dorstener Fachbüro, dass sich vom Grundsatz her nicht viel verändert habe. Kosteneinsparungen gebe es bei der Gestaltung der Außenanlagen.

Ein Knackpunkt sei der Höhenunterschied von 1,50Meter zwischen Fahrzeughalle und bisherigem Wohnhaus. Seit verlässliche Daten vorliegen, könne das Problem durch ein Gefälle, eine Rampe gelöst werden. Die Erneuerung des Hallenbodens (rund 38000 Euro), so Neujoks, werde allerdings teurer. Die neue Beschichtung sei eine Vorgabe der Feuerwehr-Unfallkasse. Dazu Stadtbrandmeister Heinrich Meyer-Hanschen: „Die Rutschgefahr auf den alten Böden ist zu groß.“ In Heiligenloh und Borwede habe man schon erneuert.

Andererseits ist unter anderem geplant: neue Anordnung der Alarmstellplätze auf dem Gelände, Modernisierung der Sanitäranlagen, neue Rolltore, Schönheitsreparaturen. Die Planer sehen eine versetzte Aufstellung der Einsatzfahrzeuge vor, daneben in einem neuen Anbau mit Flachdach mehr als 80 neue Spinde für die Feuerwehrleute. Der Anbau wird eine Grundfläche von gut 160 Quadratmetern haben. Auf eine kostenträchtige abgehängte Decke wird verzichtet. Wo noch die Garage steht, ist der Sozialtrakt vorgesehen.

In das bisherige Wohnhaus sollen unter anderem das neue Feuerwehrbüro (Erdgeschoss) und die Jugendfeuerwehr (Obergeschoss) einziehen. Über diesen Eigenbedarf hat die Stadt bereits die Mieter informiert.

Im Stadthaushalt steht der Feuerwehr jährlich ein Budget in Höhe von 27000Euro zu, um kurzfristig und flexibel reagieren zu können, falls etwa eine Tragkraftspritze ausfällt. Der Fachausschuss hat am Donnerstag notwendigen Ersatzbeschaffungen zugestimmt: Für 2016 steht eine Tragkraftspritze für rund 12000 Euro auf der Bedarfsliste, außerdem neue Einsatzhelme (je 230 Euro), insbesondere für Atemschutzgeräteträger, auch ein Stromerzeuger (etwa 8500Euro) für das im Herbst 2016 erwartete neue Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug sowie die Einrichtung einer Kleiderkammer (4000 Euro) zur Sicherstellung der Einsatzbereitschaft.

Mehr zum Thema:

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

1500 fröhliche Gäste und 300 Kilogramm Grünkohl

1500 fröhliche Gäste und 300 Kilogramm Grünkohl

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Kommentare