135 Einsatzkräfte proben an der RWG den Ernstfall

Großübung: Menschen retten und Feuer löschen

+
Feuerwehren proben an der RWG Twistringen.

Twistringen - Von Sabine Nölker. Als am Donnerstagabend um 19.02 Uhr in der Stadt die Sirenen heulten, begann eine groß angelegte und streng geheime Einsatzübung der Ortsfeuerwehren aus dem gesamten Stadtgebiet sowie aus Bassum und Drentwede.

Etwa 135 Einsatzkräfte mit 18 Fahrzeugen übten bei der Raiffeisen-Warengenossenschaft an der Konrad-Adenauer-Straße die Zusammenarbeit. „Zu bestimmten Objekten im Stadtgebiet gibt es besondere Einsatzpläne, die in den letzten Wochen überarbeitet wurden“, erklärt Pressesprecher Jens Meyer. Mit der Alarmierung am Donnerstag habe man die Pläne getestet.

Die RWG unterliegt einer besonderen Gefährdungsstufe, womit eine Großalarmierung aller Ortswehren zuzüglich Drentwede und Bassum verbunden ist. Neben der Brandbekämpfung stand die Menschenrettung im Vordergrund. Gegen 20.30 Uhr war die Übung beendet, die Auswertung läuft noch.

Erarbeitet wurde das Szenario vom stellvertretenden Stadtbrandmeister Klaus Krebs, der sich ebenso wie Kreisbrandmeister Michael Wessels vor Ort ein Bild vom Einsatz machte.

Mehr zum Thema:

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

Neue Bewegung in Aufarbeitung der Germanwings-Katastrophe

Neue Bewegung in Aufarbeitung der Germanwings-Katastrophe

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Meistgelesene Artikel

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Kommentare