Vierter Twistringer Streetdance-Contest mit guter Beteiligung

Einheitliche Outfits und coole Performances

Tänzerinnen vom TV Jahn Wolfsburg. - Foto: Nölker

Twistringen - Von Sabine Nölker. Fetzige Beats dröhnen am Samstagnachmittag aus den Boxen in der abgedunkelten Aula des Schulzentrums an der Feldstraße. Draußen auf der Rasenfläche proben große und kleine Tänzer noch ein letztes Mal ihre Formationen ein. Strahlende Gesichter überall. Nur die Organisatoren um Trainerin Anja Getz wirken etwas angespannt. Schließlich soll beim vierten Twistringer Streetdance-Contest alles gut laufen.

Jessica, Annika und Celine sehen süß aus, als sie in ihren orangefarbenen T-Shirts mit Glitzerschmetterlingen, Jeans und Sonnenbrille die Tanzfläche betreten. Die Nervosität ist ihnen nicht anzumerken. Souverän zeigen sie ihre Performance, obwohl sie sich erst vor wenigen Tagen als Kleingruppe beim Street-Dance-Contest angemeldet haben. Sie gehören zu den jüngsten Teilnehmern, sind zwischen sieben und zehn Jahren alt. Das Publikum belohnt den Mut der Kleinen und feuert sie an.

Am Ende belegt die Gruppe den dritten Platz bei den Kleingruppen und erhält neben einem Pokal und Urkunden auch Sachpreise – weil sie die Jüngsten sind.

Lina, Chiara, Jolina, Melissa sowie Lara, Lea und Valerij von der Flava Dance Crew aus Wolfsburg bringen etwas mehr Erfahrung mit. Die Mädchen starten bei den „Adults“, den über 15-Jährigen, und belegen am Ende Platz zwei. Diese Gruppe ist nicht die einzige, die einen langen Anreiseweg auf sich genommen hat. Weitere Teilnehmer kommen vom Velpker SV, vom MTV Bornum, TUS Bad Essen und vom Tanzsportzentrum Grün-Weiß in Diepholz. Aus der Region sind die Gastgeber sowie der Syker SC der Tanzschule Sonja Augustin, und TanzArt aus Twistringen.

Die Gruppenstärke variiert, vom Duo bis zur 23-köpfigen Formation ist alles dabei. Einheitliche Kleidung, Frisuren, Sonnenbrillen oder Tücher sollen zusätzlich für Aufmerksamkeit sorgen. Es kommt eben nicht nur auf das Tanzen an. Auch das Outfit muss stimmen.

Die sieben Wertungsrichter haben es nicht leicht. Das Niveau hat sich im Vergleich zu den Vorjahren deutlich gesteigert. „Bei einigen Gruppen ist eine Verwandlung vorgegangen, die mich umhaut“, sagt Trainerin und Mitorganisatorin Anja Getz. „Alle sind super begeistert und wollen im September zur Neuauflage auf der Twuster Wies‘n wiederkommen“, freut sie sich.

Ergebnisse: Bei den Kids setzt sich die „Flava Dance Crew“ vom TV Jahn Wolfsburg vor den „Top 10“ von der Tanzschule TanzArt von Gesche Weppner und den „Sun Girls“ vom SVMS durch.

Die Teens führen die „Strong Beats“ von der Tanzschule Sonja Augustin an, vor „United X“ TV Jahn Wolfsburg sowie „Silly life Crew“ vom Velpker SV.

Die „Deep Wood“ vom Tanzsportzentrum Grün-Weiß Diepholz holen bei den Adults den ersten Platz vor „Two Oh Seven“ vom TV Jahn Wolfsburg und der „IMD“ vom SVMS. Den Titel bei den Kleingruppen sichern sich Svenja Wichmann und Jacqueline Kern vor Neele Wessels und Annalena Wessels sowie Jessica und Anna Steinhauer und Celine Eickhoff (alle SVMS). Bei den Solotänzern freut sich in der Gruppe A Kathrin Hoffmeister vom MTV Bornum vor Julian Napierski (V Jahn Wolfsburg) sowie Neele Wessels (SVMS). Das Solo B gewinnt Andreas Faber (Wolfsburg) vor Annalena Wessels und Marc Jacobsen (SVMS).

Mehr zum Thema:

Flugzeug stürzt auf Einkaufszentrum: Fünf Menschen sterben

Flugzeug stürzt auf Einkaufszentrum: Fünf Menschen sterben

Kulinarische Tour im Londoner East End

Kulinarische Tour im Londoner East End

Einsam im indischen Himalaya - Schluchtenwanderung in Ladakh

Einsam im indischen Himalaya - Schluchtenwanderung in Ladakh

Parlament debattiert über Trump-Besuch in Großbritannien

Parlament debattiert über Trump-Besuch in Großbritannien

Meistgelesene Artikel

Mundgemachter Pop trifft auf Donald Trump

Mundgemachter Pop trifft auf Donald Trump

Lauter Knall schreckt Bewohner auf

Lauter Knall schreckt Bewohner auf

Entspannende Ruhe am Dümmer See

Entspannende Ruhe am Dümmer See

Buswartehäuschen und Autoscheiben in Weyhe zerstört

Buswartehäuschen und Autoscheiben in Weyhe zerstört

Kommentare