Gastgeber für Twistringer Gruppen

Eine neue Heimat für kirchliches Miteinander 

Twistringen - Von Sabine Nölker. Wir wollen ans Werk gehen und bauen. Und sie nahmen die gute Sache in die Hand. – Mit diesem biblischen Vers begann vor vielen Monaten der Um- und Ausbau des alten Pfarrhauses zum neuen Pfarrzentrum an der St.-Anna-Kirche. Nun ist es geschafft, das neue Pfarrzentrum ist bereits mit Leben gefüllt. Fröhlicher Anlass für die katholische Kirchengemeinde, am Sonntag, 27. August, das neue Haus feierlich einzuweihen und offiziell zu eröffnen.

Um 15 Uhr feiert Bischof Dr. Franz-Josef Bode einen festlichen Gottesdienst. Dazu sind neben Bürgermeister Martin Schlake auch weitere Vertreter aus Verwaltung und Rat sowie alle ehemaligen und gegenwärtigen Mitarbeiter eingeladen. Für den musikalischen Rahmen sorgen der Kirchen- und der Jugendchor. Nach dem Festgottesdienst startet ein fröhliches Gemeindefest. Den Weg von der St. Anna Kirche zum neuen Pfarrzentrum werden die Mädchen und Jungen der Kitas St. Josef und St. Marien zieren. Eine Abordnung des Twistringer Blasorchesters und die Churchies werden den Nachmittag musikalisch gestalten. Kaffee und Kuchen, Spanferkel und Bratwurst sowie kühle Getränke sorgen dafür, dass kein Magen knurren muss. Die Gruppen, die bereits jetzt das Pfarrzentrum nutzen, werden sich ebenfalls präsentieren. Die KJT, die katholische Jugend Twistringen und das Dekanatsjugendbüro werden für reichlich Unterhaltung bei den jüngsten Festbesuchern sorgen.

Ein Haus – offen für alle

Mitten im Ort möchte die katholische St. Anna-Gemeinde das Leben in Twistringen aktiv mitgestalten. Deshalb war es für Pastor Arnold Kuiter und sein Team von Beginn an ein großes Anliegen, ein Haus zu bauen, in dem viele unterschiedliche Menschen aus allen Glaubensrichtungen, jeden Alters und jeder ethnischen Herkunft einen Platz haben, an dem sie sich treffen und austauschen können, an dem Freude und Verständnis herrscht und dem Kultur gelebt wird. „Wir wollen unseren Gruppen eine zeitgemäße Heimat sein“, erklärt Pastoralreferentin Birgit Hosselmann. „Und wir wollen Gastgeber für Twistringer Gruppen sein“, von der GUT bis zum Sportverein. Wichtig ist aber auch, dass das Pfarrzentrum als Lernort für Flüchtlinge fungiert und dass es ein kultureller Ort ist. „Die St. Anna-Spatzen werden auch hier Theater spielen“, verspricht Anke Lührsen als Vorsitzende des Pfarrgemeinderats und aktives Ensemblemitglied. „Wir wollen in guter Weise begleiten und Gemeinschaft und Leben gestalten“, bringt es Birgit Hosselmann auf den Punkt. So ist vorgesehen, einmal im Monat ein gemeinsames Mittagessen für alle Gemeindemitglieder generationsübergreifend, anzubieten.

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Diese Stellen vergessen Sie beim Putzen andauernd

Diese Stellen vergessen Sie beim Putzen andauernd

Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an

Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Meistgelesene Artikel

Top-News aus der Region direkt aufs Smartphone

Top-News aus der Region direkt aufs Smartphone

Milchtankstellen und mehr: Direktverkauf im Kreis Diepholz

Milchtankstellen und mehr: Direktverkauf im Kreis Diepholz

Zimmermeisterin Annika Perlmann berichtet von ihrer Wanderschaft

Zimmermeisterin Annika Perlmann berichtet von ihrer Wanderschaft

Horst Evers präsentiert Comedy ohne Haudrauf-Rhetorik

Horst Evers präsentiert Comedy ohne Haudrauf-Rhetorik

Kommentare