„Eliminator“-Ziehen in Twistringen

Durchgedrehte Kraftpakete: Treckerfahrer messen sich mit ihren Maschinen

+
Auch diesem „Case 845 XL“ geht irgendwann die Puste aus.

Twistringen - Auf der Wiese hinter dem Hof haben Bernhard Diephaus und seine fleißigen Helfer den Parcours eingerichtet: eine 100 Meter lange Sandbahn, über die Traktoren einen Bremsschlitten ziehen müssen.

Dieser Schlitten nennt sich „Eliminator“ und funktioniert so, dass ein Gewicht während der Fahrt allmählich nach vorne geschoben wird, sodass sich der Bremsschlitten immer tiefer in den Boden schiebt – bis beim Traktor die Reifen durchdrehen und sich die Vorderachse hebt. Die zurückgelegte Entfernung entscheidet über die Platzierung.

Seit 2012 veranstaltet Bernhard Diephaus auf seinem Hof auf dem „Krümpel“ den Trecker-Treck. Inzwischen hat sich diese Veranstaltung unter Traktor-Freunden herumgesprochen, die sich gerne mit anderen zu einem Wettbewerb um den stärksten Traktor treffen.

Die einfachen Spielregeln machen den Reiz des Wettbewerbs aus. Weil die reine Motorleistung der Maschinen unterschiedlich ausfällt, gibt es mehrere Klassen. Außerdem geht es darum, ob es sich bei den Traktoren um „Farmer“, also ganz normale Maschinen im Originalzustand, oder um Traktoren handelt, bei denen die Motorleistung durch legale Manipulationen erhöht wurde.

Insgesamt wurden 30 Wettbewerbe ausgetragen, die Tommy Waffmann und Marcus Delecat kommentierten. Sie informierten die vielen Besucher auch über Motorleistung und Besonderheiten der Traktoren. „Die beiden haben den Traktorpulling-Virus“, bescheinigte Bernhard Diephaus ihnen die Kompetenz am Mikrofon.

Sie warnten die Besucher auch: „Gleich wird es dunkel!“ Das bezog sich weder auf die Regenwolken, noch auf die Tageszeit, sondern auf die absurde Menge an dunklen Auspuffgasen, die immer dann durch die Luft gewirbelt wurde, wenn die Fahrer das Gaspedal durchtraten.

Zu Beginn glitt der Schlitten noch sanft über die Piste, aber immer tiefer bohrte sich der vordere Bereich in die Erde. Die Zuschauer litten mit, wenn der Fahrer die letzten Kraftreserven aus seinem Traktor herauskitzelte und die Vorderachse sich vom Boden abhob, um schließlich doch nicht weiter voranzukommen, weil die Räder durchdrehten.

„Der holt jetzt den Sand wieder hoch“, hieß es dann. Das bedeutete, dass ein Helfertraktor mit Walze und Einebner über die Piste fahren musste, um das Gelände zu glätten, bevor der nächste an den Start gehen konnte.

Die Teilnehmer waren zufrieden mit dem Wettbewerb. Sie kamen aus Minden, aus dem Heidekreis, aus Brake und natürlich aus der Region. Fredo Haferkamp war aus Wiefelstede nach Twistringen gekommen. Er lobte den Steuermann am „Eleminator“, der den Bramsschlitten „sehr fair bedient“ hätte. Er hätte sich allerdings einen zweiten Bremsschlitten für kleine Traktoren gewünscht.

Ebenso wichtig wie der Wettbewerb war die Geselligkeit. In der Szene kennt man sich zwar, aber „man sollte es kaum glauben, wir finden immer noch Themen, die wir noch nicht oft genug diskutiert haben“, sagte ein Fahrer aus Borwede amüsiert. Außerdem freuten sich alle auf die abendlichen Partys. Am Freitag wurde mit der AC/DC-Coverband Hells Balls gefeiert, am Samstag sorgten Certain Souls und DJ Tommy für Musik zum Bier.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Ausschreitungen bei Demos gegen Regierung in Kolumbien

Ausschreitungen bei Demos gegen Regierung in Kolumbien

Warum wir im Alter noch was riskieren müssen

Warum wir im Alter noch was riskieren müssen

Fiona Hill: Ukraine hat die US-Wahl 2016 nicht beeinflusst

Fiona Hill: Ukraine hat die US-Wahl 2016 nicht beeinflusst

Die Neuheiten der LA Autoshow

Die Neuheiten der LA Autoshow

Meistgelesene Artikel

Agrarblogger will Tierhaltung zeigen, wie sie wirklich ist

Agrarblogger will Tierhaltung zeigen, wie sie wirklich ist

Schleichweg-Chaos: Schlammschlacht in Wedehorn wegen B61-Umleitung

Schleichweg-Chaos: Schlammschlacht in Wedehorn wegen B61-Umleitung

Feuer in Stuhrer Druckerei: Feuerwehr löscht Brand in Kabelbahn

Feuer in Stuhrer Druckerei: Feuerwehr löscht Brand in Kabelbahn

Neuer Magro-Markt in Lemförde: „Wir sind keine Einzelkämpfer“

Neuer Magro-Markt in Lemförde: „Wir sind keine Einzelkämpfer“

Kommentare