SchoolArt-Ausstellung im Rathaus

Düstere Wurzeln in den Himmel

+
Die neue SchoolArt-Ausstellung ist bis zum 2. Juni im Twistringer Rathaus zu sehen.

Twistringen - Von Sabine Nölker. Eine der wohl vielfältigsten und ideenreichsten Ausstellungen ist zur Zeit im Twistringer Rathauses zu sehen. Bis zum 2.  Juni präsentiert die Haupt- und Realschule gemeinsam mit der städtischen Kulturbeauftragten Katja Bischoff die „School-Art IV“-Ausstellung.

36 Werke von Schülerinnen und Schülern des von Holger Hertwig geleiteten Wahlpflichtkurses Kunst zieren die Wände.

„Ich finde es toll, dass ihr nach einem harten Prüfungstag noch zur Eröffnung erschienen seid“, dankte Katja Bischoff den Zehntklässlern. Sie lobte die Ausstellung, vor allem aber „den Mut und die Ideen, die ihr eingebracht habt“. So wie Darian, der in seiner Kohlezeichnung seine Prüfungssorgen verarbeitet hat.

Sonne und Meer – Plakate und Zeitungen

„Das Bild soll eine düstere Stimmung vermitteln“, erklärt der Zehntklässler. Er hat einen Wald gezeichnet: Die Bäume stehen mit ihren Kronen auf dem Boden, die Wurzeln ragen in den Himmel. „Um eine noch bessere Wirkung zu erzielen, bin ich vom Rand zur Mitte immer heller geworden.“

Michalina Supinska hat sich für van Goghs Selbstbildnis entschieden, das am Treppenaufgang sofort die Blicke der Besucher auf sich zieht. Hanna Jungnick ist zum zweiten Mal bei der SchoolArt vertreten. Diesmal präsentiert sie ein Werk von Monet. „Mir gefiel das Motiv, denn ich mag Bäume, und ich mag Wasser.“ 

Sie würde gern später künstlerisch tätig sein. Während Judith Bielefeld sich einem Bild aus schwarzer Plakatfarbe und Zeitungsausschnitten gewidmet hat, entschloss sich ihre Freundin Aimée Michelle Rostek für eine Collage, die eine Landschaft darstellt. „Herr Hertwig gibt uns sehr gute Ratschläge, unterstützt uns, kritisiert aber nicht“, loben Lisa Marie und Priska ihren Fachlehrer. 

Beide haben sich mit dem Thema „Sonne und Meer“ auseinandergesetzt. Ihre Arbeiten sind expressionistisch. „Die Stunden sind immer viel zu schnell vorbei“, sagen die jungen Künstler. Sie hätten gern zwei zusätzliche Unterrichtsstunden.

Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten des Rathauses zugänglich. „Und sollte auf keinen Fall verpasst werden“, betont Kulturbeauftragte Katja Bischoff.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Spannung am Affenfelsen: Gibraltars Tourismus und der Brexit

Spannung am Affenfelsen: Gibraltars Tourismus und der Brexit

Abenteuer für Küstenfans: Eine Nacht im Schlafstrandkorb

Abenteuer für Küstenfans: Eine Nacht im Schlafstrandkorb

Liverpool kegelt Hoffenheim aus der Champions League - Bilder

Liverpool kegelt Hoffenheim aus der Champions League - Bilder

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Meistgelesene Artikel

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

Rettungshubschrauber im Einsatz: Radfahrer von Auto erfasst

Rettungshubschrauber im Einsatz: Radfahrer von Auto erfasst

NDR berichtet live über Ballonfahrer

NDR berichtet live über Ballonfahrer

Beim Stockcar-Rennen legen Teilnehmer sich gegenseitig aufs Dach

Beim Stockcar-Rennen legen Teilnehmer sich gegenseitig aufs Dach

Kommentare