„Das wurde auch Zeit“

Heiner Gaßmann ist neuer Twistringer Schützenkönig

+
Blumen für die Auserwählte: Schützenkönig Heiner Gaßmann begrüßt seine Königin Annette Neelsen.

Twistringen - Von Theo Wilke. Drei Kanonenschläge hallen am Montag gegen 10.35 Uhr durch die Stadt und verkünden: Twistringen hat einen neuen Schützenkönig. „Das wurde auch Zeit. Beim dritten Versuch hat es jetzt endlich geklappt“, freut sich Heiner Gaßmann von der Westerstraße beim Festkommers im Zelt. Als Königin hat er sich Annette Neelsen ausgesucht – die Ehefrau des Königsadjutanten.

Hunderte von Schützen und Gästen klatschen frenetisch Beifall, als der neue Regent von seinen Freunden auf den Schultern von der Schützenhalle ins Festzelt zur Krönung getragen wird. Voran marschiert das Blasorchester. Beim Festkommers ist die Inthronisation einer der Höhepunkte des Twistringer Schützenfestwochenendes, das am Abend mit dem letzten Festball ausklingt.

Schützenfest in Twistringen

Adjutant Bernd Neelsen führt – streng nach dem Protokoll, aber selbst ganz begeistert – ausgerechnet seine eigene Frau zum neuen König. Und auf die Frage, was seine Frau wohl sagen werde, lacht Heiner Gaßmann: „Ich hoffe nicht, das heute meine Koffer vor der Tür stehen...“.

Der 60-jährige Gas- und Wasserinstallateur, verheiratet und zwei Kinder, gehört zur Fahnen- und Gewehrkompanie. Er lässt sich als 80. Regent des Twistringer Schützenvereins feiern. Gaßmann kann sein Glück kaum fassen und betont ganz stolz: „Mein Vater und mein Bruder haben es nicht geschafft, aber ich jetzt. Wenn man Twistringer ist, muss man einmal König werden.“ Sein Großvater Bernhard Gaßmann war übrigens 1927/28 der erste Twistringer Schützenkönig. Bataillonskommandeur Johannes Harms lobt: „Der neue König ist auch „unser Mann ind er Schießhalle. Sein Name ist Programm, für Gas, Wasser und mehr.“

Adjutant Neelsen plaudert im voll besetzten Zelt aus dem Nähkästchen: Zunächst sei man ein bisschen durch die Stadt geritten und habe „ein paar Damen nervös gemacht“.

Im Hause Neelsen holt das Adjutanten-Team zuerst die neue Ehrendame Bärbel Sander aus der Frauenrunde ab – und macht sich davon, kehrt aber bald zurück. „Ich hatte meinen Degen vergessen“, erzählt Bernd Neelsen augenzwinkernd. Dann habe er seine Frau offiziell als Königin abgeholt. Annette Neelsen, die auch seit vielen Jahren dem Schützenfest verbunden ist, war nach eigener Aussage „ganz baff“. Zweite Ehrendame ist Britta Sawatzki.

Festkommers in Twistringen

Schützenfest Twistringen am Sonntag

Schützenfest in Twistringen

Während des Festkommers sammeln die Majoretten Spenden für das am Sonnabend startende Kreisjugendfeuerwehrzeltlager in Marhorst: 927,20 Euro. Der Schützenverein stockt kurzerhand auf. 1200 Euro fließen für dies Zeltlagerwoche.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

„Lenna” im Kurpark

„Lenna” im Kurpark

Meistgelesene Artikel

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Neues Königspaar in Twistringen gekürt

Neues Königspaar in Twistringen gekürt

Sanitär-Firma Waßmann: Insolvenz

Sanitär-Firma Waßmann: Insolvenz

Kommentare