Ehrenamtliche gesucht

Tafel wieder geöffnet

Drei Wochen lang war die Tafel in Twistringen geschlossen, jetzt hat sie mit Einschränkungen geöffnet. Symbolbild: Ehlers
+
Drei Wochen lang war die Tafel in Twistringen geschlossen, jetzt hat sie mit Einschränkungen geöffnet. Symbolbild: Ehlers

Twistringen – Corona stellt seit fast einem Jahr das Leben in Deutschland auf den Kopf. Die Pandemie trifft viele Menschen, die es sowieso schon nicht leicht haben, besonders hart. Das wird auch bei der Twistringer Tafel deutlich. „Es ist nicht so, dass wir jetzt ganz viele neue Tafelkunden haben“, berichtet die Koordinatorin Bianca Iacovozzi. „Aber die Personen, die da sind, haben eine erhöhte Not.“

Nach einer Pause hat die Twistringer Tafel in dieser Woche wieder geöffnet. „Die Kunden waren noch etwas verhalten, aber froh und dankbar, dass wir wieder aufhaben“, erzählt Iacovozzi.

Drei Wochen lang gab es angesichts der verschärften Corona-Maßnahmen keine Essensausgabe am Osterkamp. Ein wesentlicher Gedanke dahinter war, die wenig verbliebenen Mitarbeiter zu schützen. Aus gesundheitlichen Gründen haben sich im vergangenen Jahr viele Ehrenamtliche zurückgezogen, die zur Risikogruppe gehören.

Während der Pause wurden die Bedürftigen keinesfalls sich selbst überlassen. Sie konnten sich zum Beispiel an die Beratungsstelle der Caritas an der Steller Straße wenden. Dadurch wusste die Hilfsorganisation auch, dass die Not der Leute größer geworden ist. Außerdem hat Bianca Iacovozzi Anrufe von Tafelkunden bekommen. „Die Stimmen, dass sie unsere Unterstützung brauchen, sind lauter geworden“, berichtet sie von den vergangenen Wochen.

Schließlich ging es darum, abzuwägen und die Frage zu beantworten: Wie geht es jetzt weiter?

Der Betrieb läuft mittlerweile wieder, allerdings mit Einschränkungen. Die Tafelmitarbeiter geben lang haltbare Trockenware aus, die noch auf Lager ist. Ein Teil davon konnte die Tafel im vergangenen Jahr dank einer Spende der Aktion Mensch kaufen.

Supermärkte fährt das Team noch nicht an. Von dort bekommt es normalerweise frische Lebensmittel wie Obst und Gemüse. Doch das muss alles nicht nur besorgt, sondern auch sortiert und im Zweifel entsorgt werden. Das bedeutet einen erheblichen Mehraufwand, an Zeit und an Personal. „Dafür bräuchten wir derzeit doppelt so viele Leute“, sagt Iacovozzi.

Schon vor der Schließung lief der Betrieb nur noch eingeschränkt. Ein paar Kunden kommen inzwischen nicht mehr, sagt die Koordinatorin. Über die genauen Gründe lasse sich in den meisten Fällen nur spekulieren. Es sei auch schon vorgekommen, dass jemand kehrtgemacht hat, als klar wurde, dass es kein Obst und Gemüse gibt. Viele seien trotz Einschränkungen aber einfach froh, wenn sie das Angebot der Tafel nutzen können. 

Zum Schutz vor Corona dürfen bei der Lebensmittelausgabe nur fünf Personen in die Halle. Ein Abstand von 1,50 Meter muss gewahrt werden. Außerdem ist das Tragen einer FFP2- oder OP-Maske Pflicht. „Daran halten sich auch alle“, berichtet Bianca Iacovozzi.

Im Januar wurden 230 Haushalte in Twistringen von der Tafel versorgt. Die Ausgabetage sind Dienstag und Donnerstag. Die Mitarbeiter sind aber auch an den anderen Werktagen im Einsatz. Wer helfen will, wird mit offenen Armen begrüßt. „Wir suchen zuverlässige Ehrenamtliche, die beim Auf- und Abladen und Sortieren der Waren helfen“, erklärt Iacovozzi. Aufgrund eines Aufrufs hätte die Tafel jüngst schon drei neue Ehrenamtliche gewinnen können. Darüber hinaus packen sogenannte Arbeitsgelegenheitskräfte mit an. Doch um die Aufgaben zu schultern, wird weitere Unterstützung benötigt.

Von Katharina Schmidt

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

«Felsbrocken vom Herzen»: Skisprung-Mixed erobert Gold

«Felsbrocken vom Herzen»: Skisprung-Mixed erobert Gold

UN: Mindestens 18 Tote bei Protesten in Myanmar

UN: Mindestens 18 Tote bei Protesten in Myanmar

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Bilder zum Saisonhighlight

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Bilder zum Saisonhighlight

S04-Debakel nach Wirbel um Gross - RB bleibt an Bayern dran

S04-Debakel nach Wirbel um Gross - RB bleibt an Bayern dran

Meistgelesene Artikel

Trotz Corona-Lockdown: Viele Leute treffen sich zum Feiern, Grillen, Prügeln und Bolzen

Trotz Corona-Lockdown: Viele Leute treffen sich zum Feiern, Grillen, Prügeln und Bolzen

Trotz Corona-Lockdown: Viele Leute treffen sich zum Feiern, Grillen, Prügeln und Bolzen
Schwerer Unfall auf der B61: Autofahrerin überschlägt sich mit ihrem Nissan

Schwerer Unfall auf der B61: Autofahrerin überschlägt sich mit ihrem Nissan

Schwerer Unfall auf der B61: Autofahrerin überschlägt sich mit ihrem Nissan
Fahrschüler der nächsten Generation

Fahrschüler der nächsten Generation

Fahrschüler der nächsten Generation

Kommentare