Twistringen: Auszeichnungen für außergewöhnliches Engagement

Diamanten als Dankeschön

Die Preisträger des Twistringer Diamanten
+
Die Preisträger mit Bürgermeister Jens Bley und dem Ersten Stadtrat Harm-Dirk Hüppe

Ohne Ehrenamt läuft’s nicht. Das machte Twistringens Bürgermeister Jens Bley am Freitag bei der Verleihung der Twistringer Diamanten deutlich. Mit dieser Auszeichnung würdigt die Stadt das Engagement von Personen, Vereinen und Firmen.

Alfred Nobis hat den Diamanten für seinen Einsatz in der Feuerwehr erhalten. Er war einer der aktivsten Mitglieder überhaupt und packte in den 70er- und 80er-Jahren bei allen großen Bränden mit an.

Ein weiterer Preisträger ist Manfred Stiens. Im Vorstand des Fördervereins trug er zur Umsetzung zahlreicher Projekte bei, die das Schulleben des Gymnasiums bereichern. Er war außerdem im Spielmannszug Scharrendorf-Stöttinghausen sowie im Schützenverein Scharrendorf aktiv.

Twistringer Diamant für Zivicourage

Für ihre Zivilcourage zeichnete die Stadt Leonie Bultjer aus. Als sie im Juni 2019 auf dem Fahrrad Hilferufe eines verletzten Rinderhalters hörte, den eine trächtige Kuh angegriffen hatte, zögerte sie nicht lang und holte Hilfe. Sie hat laut Bley „ihr eigenes Herz in die Hand genommen, um ein anderes zu retten“.

Sportler des Jahres ist Niklas Meyer. Er gehört zu den besten nationalen Schwimmern seines Jahrgangs.

Als Verein zeichnete die Stadt die Katholische Jugend Twistringen für ihre Kinder- und Jugendarbeit aus.

Unternehmen des Jahres wurde das Logistikunternehmen Uhlhorn – ein Familienbetrieb und wichtiger Arbeitgeber in Twistringen.

Frühjahrsempfang Twistringen: 2020 machte Corona einen Strich durch die Rechnung

Eigentlich sollten die Preisträger ihre Auszeichnungen schon 2020 erhalten. Corona hatte dies verhindert. Die Pandemie war auch der Grund dafür, dass der Frühjahrsempfang mit der Übergabe der Diamanten diesmal im kleinen Rahmen im Ratssaal erfolgte. Für die passende Musik sorgte das Gitarrenduo Gerd Hartjens und Gary Castle.

Wir werden die Preisträger in gesonderten Berichten noch näher vorstellen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Abschied vom „Café in Sulingen“ nach 32 Jahren

Abschied vom „Café in Sulingen“ nach 32 Jahren

Abschied vom „Café in Sulingen“ nach 32 Jahren
Reiserückkehrer rausgerechnet: Landkreis Diepholz lockert Corona-Regeln

Reiserückkehrer rausgerechnet: Landkreis Diepholz lockert Corona-Regeln

Reiserückkehrer rausgerechnet: Landkreis Diepholz lockert Corona-Regeln
Baubeginn möglicherweise im Herbst im Sulinger Gewerbegebiet „Vorwerker Heide“

Baubeginn möglicherweise im Herbst im Sulinger Gewerbegebiet „Vorwerker Heide“

Baubeginn möglicherweise im Herbst im Sulinger Gewerbegebiet „Vorwerker Heide“
Unfall endet tödlich: Lkw erfasst Radfahrer zwischen Bassum und Harpstedt

Unfall endet tödlich: Lkw erfasst Radfahrer zwischen Bassum und Harpstedt

Unfall endet tödlich: Lkw erfasst Radfahrer zwischen Bassum und Harpstedt

Kommentare