Cover für die Nostalgie

Red Light District, K 4 und Dune Valley rocken in der Alten Ziegelei

+
Dune Valley ist nur eine von vielen Bands, die für Furore bei den Gästen der vierten Brenndorf Classics sorgen.

Twistringen - Von Sabine Nölker. Sowohl André Jürgens als auch die Freunde der Alten Ziegelei haben sich einen Namen mit der Organisation von herausragenden Musikevents gemacht. Daraus ist eine Regel entstanden: Wenn die zwei sich zusammentun, kann nur etwas Einmaliges entstehen. Das bewiesen sie jetzt erneut mit den vierten Brenndorf Classics.

Am Samstag lockte die Veranstaltung hunderte Musikfans in die alte Fabrikhalle an der Grabhorststraße. Bands, die zum Teil seit Jahren nicht mehr gemeinsam auf der Bühne standen, begeisterten die Anwesenden. Jürgens ließ es sich nicht nehmen, selbst ans Mikrophon zu treten. Mit Andreas „Theo“ Tegeler (Drums), Gerd Hartjens (Gitarre), Frank Schwenker (Gitarre) und Marco Behnke (Bass) als Red Light District zeigte er eine gekonnte Mischung aus Rock und einen energievolle Performance mit Covern ihrer Helden der Rockgeschichte.

Die Besucher genießen hausgemachten Nostalgie-Rock.

Es folgte der Auftritt von K 4, deren berühmtestes Bandmitglied wohl Simon Kramer ist. Die drei Brüder Simon, Kevin und Lennart standen gemeinsam mit Vater Hubert Kramer nach zig Monaten wieder gemeinsam auf der Bühne. Mit Titeln von Deep Purple und Van Halen hatten sie einige Coversongs auf Lager, die für den richtigen Einstieg sorgten.

Im Verlauf des Abends stand Hubert Kramer dann noch mit seiner Band Aimless auf der Bühne, die sich 1986 aus ihm an den Drums, Ralf Thelken am Bass, Peter Rieger an der Gitarre und am Gesang sowie Martin Striethorst an der Gitarre zusammensetzte. Für viele der Anwesenden begann mit ihnen eine kleine Zeitreise.

Auch wenn sich Wednesday Overdrive – Henning und Andree Brunkhorst, Gerd Hartjens und Mik Ellerhorst – erst 2016 fanden, kann jeder für sich auf langjährige Band- und Bühnenerfahrung zurückgreifen. Mit U2, Fleetwood Mac und Guns N’ Roses hatten sie ihr Publikum fest im Griff.

Leidenschaft, Blues und Rock verband Dune Valley: Sven Bernholt, Sven Schütte, Niels Stuffel gaben mit ihrem Bassisten alles und reisten mit den Besuchern durchs Rock-Universum.

Alles in allem hatten die Bescher der Brenndorf Classics erneut Bands erlebt, die handgemachten Rock präsentierten und die Ziegelei zum Wackeln brachten.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

„Eine Legende besagt: Hätte Herrmann nicht abgeschlossen, würde Friedl immer noch rückwärts laufen“

„Eine Legende besagt: Hätte Herrmann nicht abgeschlossen, würde Friedl immer noch rückwärts laufen“

Flughafen Bremen: Die Ziele im Winterflugplan 2019/2020

Flughafen Bremen: Die Ziele im Winterflugplan 2019/2020

Das bietet das neue Kreuzfahrtschiff "MSC Grandiosa"

Das bietet das neue Kreuzfahrtschiff "MSC Grandiosa"

Beeindruckende Bilder von Wüsten der ganzen Welt – Lebensraum der Extreme

Beeindruckende Bilder von Wüsten der ganzen Welt – Lebensraum der Extreme

Meistgelesene Artikel

Frank Seidel wird neuer Bürgermeister von Weyhe

Frank Seidel wird neuer Bürgermeister von Weyhe

Kunsthandwerkermarkt in Syke: Kissen für den Leseknochen

Kunsthandwerkermarkt in Syke: Kissen für den Leseknochen

Schwerer Unfall auf der B214: Fünf Menschen verletzt

Schwerer Unfall auf der B214: Fünf Menschen verletzt

Geyer: „Kein Klärschlammproblem“

Geyer: „Kein Klärschlammproblem“

Kommentare