Bundesfreiwillige erlebt mit den Twistringer Waldmäusen die Natur

Am liebsten Ticken mit Rena

Ein Jahr lang kümmert sich Rena Feldmann (hinten rechts) um die „Waldmäuse“ der Twistringer Lebenshilfe-Kita Pusteblume hinter der Alten Ziegelei.
+
Ein Jahr lang kümmert sich Rena Feldmann (hinten rechts) um die „Waldmäuse“ der Twistringer Lebenshilfe-Kita Pusteblume hinter der Alten Ziegelei.

Twistringen - Von Ilka Rickers. „Ich finde die Natur schön und beantworte den Kindern gerne Fragen dazu“, sagt Rena Feldmann aus Twistringen. Die 19-Jährige absolviert seit Herbst 2014 einen Bundesfreiwilligendienst im Twistringer Kinder- und Familienzentrum Pusteblume der Lebenshilfe. Rena hat dort eine besondere Aufgabe. Sie ist für die Jungen und Mädchen im Waldkindergarten zuständig.

Nach ihrem Abitur im vergangenen Jahr hatte sich Rena Feldmann gezielt um den Bundesfreiwilligendienst beworben und gleichzeitig darauf geachtet, dass ihre Bewerbung für den Bereich Waldkindergarten angenommen wird.

Mit großem Ehrgeiz kümmert sie sich derzeit gemeinsam mit zwei Erzieherinnen um 15 Kinder. Die Gruppe nennt sich „Waldmäuse“. Und die haben im Wald hinter der Alten Ziegelei sehr viel Platz zum Spielen und Toben.

Frühstück im

Bauwagen

In einem Bauwagen frühstücken sie jeden Morgen zusammen oder verbringen dort ihre Zeit an regnerischen Tagen. „Falls das Wetter zu schlecht ist, gehen wir nicht in den Wald, sondern in die Räume des Kindergartens“, erklärt Rena. Doch das sei dieses Jahr noch nicht vorgekommen.

In dem bunt bemalten Bauwagen können die Jungen und Mädchen malen, basteln oder Gesellschaftsspiele nutzen. Die Kinder haben sich viele Spielmöglichkeiten im Wald selber gebaut. Es gibt eine Hängematte, eine Buddelecke, einen Berg und ein Trampolin. „Man kann hier ziemlich kreativ sein und sich das bauen, was die Kinder gerade wollen“, betont die Abiturientin und schaut den Kindern dabei zu, wie sie durch einen selbst gefertigten Parcours rennen.

Auch den Waldmäusen gefällt es, das Rena sie ein Jahr lang begleitet. „Wir spielen am liebsten Ticken mit Rena“, sagen Luzie (6) und Leonie (5). Jaarne (4) fährt gerne zusammen mit Rena mit den Lastern den Berg hinunter.

Der 19-Jährigen fällt besonders auf, dass die Kinder sich hier besser absprechen und miteinander arbeiten müssen. Ebenfalls sind sie der Natur viel näher verbunden und wissen viel mehr über sie. „Die Kinder sind sehr aufmerksam und hören die kleinsten Geräusche.“ Rena und ihre Kolleginnen erklären genau, was sie gerade gesehen oder gehört haben.

Am Ende eines Tages räumen die Waldmäuse ihre Spielsachen auf und treffen sich zum Abschiedslied. Die Twistringer Abiturientin empfiehlt jedem, der sich der Natur verbunden fühlt, dieses abwechslungsreiche Jahr zu machen.

Im Sommer startet Rena ihre Ausbildung zur Ergotherapeutin: „Ich möchte später gerne weiter mit Kindern und auch mit Tieren arbeiten.“

„Für das kommende Jahr ist auch noch ein Platz im Waldkindergarten frei“, fügt Dagmar Beuke-Pölking hinzu. Die Leiterin würde sich auch über Bewerbungen von Mädchen freuen. Zurzeit werden zwölf Jungen und drei Mädchen betreut.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Oldtimer nur noch Müll? Behörde droht dem Besitzer mit Verschrottung

Oldtimer nur noch Müll? Behörde droht dem Besitzer mit Verschrottung

Oldtimer nur noch Müll? Behörde droht dem Besitzer mit Verschrottung
Feuerwehrfrauen Beverstedt bringen 2022 wieder Kalender raus

Feuerwehrfrauen Beverstedt bringen 2022 wieder Kalender raus

Feuerwehrfrauen Beverstedt bringen 2022 wieder Kalender raus
Mit Sicherheitsdienst

Mit Sicherheitsdienst

Mit Sicherheitsdienst
Corona: ZSA-Halle in Leeste wird wieder Testzentrum

Corona: ZSA-Halle in Leeste wird wieder Testzentrum

Corona: ZSA-Halle in Leeste wird wieder Testzentrum

Kommentare