Spende von Michael Uhlhorn / Leiterin Antje Miebach plant für Ende September das erste Bilderbuchkino

Bücherei verleiht Gesellschaftsspiele

Freude über die neuen Gesellschaftsspiele (v.l.) Dieter Kalberlah, Manfred Skripalle, Antje Miebach, Eva Block sowie Ute Schumacher, Marcel Schiller und Ulrike Ehlers mit den neuen Gesellschaftsspielen.
+
Freude über die neuen Gesellschaftsspiele (v.l.) Dieter Kalberlah, Manfred Skripalle, Antje Miebach, Eva Block sowie Ute Schumacher, Marcel Schiller und Ulrike Ehlers mit den neuen Gesellschaftsspielen.

Twistringen – Nach wochenlanger Schließung hat die Stadtbücherei seit einiger Zeit unter Auflagen den Betrieb wieder aufgenommen. Ein Aufenthalt im Cafébereich oder das Stöbern auf den kuschligen Sofas ist nicht erlaubt, ebenso wenig die Nutzung der Spiele vor Ort. Trotz Corona sei vieles möglich und so habe sich das Büchereiteam um Antje Miebach entschlossen, die Gesellschaftsspiele nun zum Verleih anzubieten. Dies hat der Förderverein Stadtbücherei zum Anlass genommen, von der großzügigen Spende von Michael Uhlhorn, weitere Spiele anzuschaffen.

Uhlhorn, Inhaber der Uhlhorn-Apotheken, ist es schon lange ein Anliegen, die Stadtbücherei als Gründungsmitglied des Fördervereins zu unterstützen und auch das eine oder andere Mal eine größere Spende für Neuanschaffungen zu übergeben. „Da zur Zeit keine Lesungen stattfinden, hat es sich angeboten, dass wir Spiele für die Bücherei anschaffen“, so Ute Schumacher, zweite Vorsitzende des Vereins. „Wir wollten ja nicht auf dem Geld sitzen bleiben“, ergänzt Kassenführer Dieter Kalberlah. Die Auswahl überließ man dem Mitarbeiterteam der Bücherei. Gemeinsam suchten Miebach und Lena-Marie Hasseler nach geeigneten Spielen. Auch für die ganz Kleinen. Und so finden sich nun neben rund 20 bereits vorhandenen Gesellschaftsspielen 17 neue.

„Wir freuen uns, dass die Spiele nun da sind und es mit der Ausleihe endlich losgeht“, so Miebach und zeigt Eva Block als Vertreterin der Mühlenapotheke sowie den Fördervereinsmitgliedern stolz die Neuanschaffungen. Bis zu vier Wochen können diese nun alle ausgeliehen werden. Eine tolle und lehrreiche Alternative zu Computerspielen.

Doch die Büchereileiterin macht auch Hoffnung auf mehr. „Ich versuche, Ende September das erste Bilderbuchkino in einem kleinen Rahmen anzubieten.“ Auch sei eine Lesung für eine Grundschulklasse angedacht. „Aber wir müssen da ganz vorsichtig herangehen.“

Anders der Förderverein, der alle Veranstaltungen für dieses Jahr abgesagt hat. Dazu gehören sowohl das Lesefrühstück und die Lesenachmittage mit den Lesepaten, wie auch die Leselernhelfer. „Aber sobald Corona es zulässt, werden wir mit Elan und Zuversicht Veranstaltungen starten“, so die erste Vorsitzende Ulrike Ehlers.  sn

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Wie werde ich Baumpfleger/in?

Wie werde ich Baumpfleger/in?

Das richtige Make-up bringt Frische ins Büro

Das richtige Make-up bringt Frische ins Büro

"Super-Poga" als Sieger am Ziel - "Fühlt sich verrückt an"

"Super-Poga" als Sieger am Ziel - "Fühlt sich verrückt an"

München feiert Ersatz-Wiesn

München feiert Ersatz-Wiesn

Meistgelesene Artikel

Kommentare