Vereinskommers am Montag der Höhepunkt des Twistringer Schützenfestes

Böllerschüsse, Feuerwerk und Riesenparty zum Auftakt

Der neue Kinderkönig Luuk Meyer (Mitte unten) mit dem Zweitplatzierten Lukas Meyer (r.) und dem Dritten Nick Meyer sowie Jugendkönig Tom Göbber (Mitte oben), dem Zweiten Jan Lehmkuhl (l.) und dem Drittplatzierten Till Thiede und den Schießwarten.

Twistringen - Von Sabine Nölker. Mit Böllerschüssen aus der „Dicken Berta“ und der „Kleinen Elfriede“ eröffneten die Bullenbacher Jäger am Sonnabend das 81. Twistringer Schützenfest. Bereits am Nachmittag ermittelten die Kinder und Jugendlichen ihre neuen Majestäten in zwei spannenden Wettbewerben. Am Montag steigt der eigentliche Höhepunkt mit dem Festkommers und der Königsproklamation im großen Zelt. Mehrere hundert Schützen und viele Gäste werden dabei sein.

Am Wochenende gab es unter anderem ein grandioses Musikfest mit den Blasorchestern aus Beckeln und Twistringen sowie den Spielmannszügen Abbenhausen, Scharrendorf und Twistringen. Zuvor hatte der Sternmarsch der Kompanien und Musikgruppen die Bevölkerung an die Straßen gelockt. Hingucker sind jedes Jahr auch der traditionelle Zapfenstreich und das diesmal wieder begeisternde mit Aha-Rufen und großem Beifall bedachte Feuerwerk.

Abbi Hammann 65 Jahre im Spielmannszug

Zum Umzug am Sonntagnachmittag strömten bei bestem Kaiserwetter die Massen in die Innenstadt, um den amtierenden König Heiner Gaßmann, Königin Annette Neelsen sowie die Ehrendamen Britta Sawatzki und Bärbel Sander in Empfang zu nehmen.

Am ersten Festtag, am Sonnabend, hatten die Schießwarte schon alle Hände voll zu tun. Insgesamt 10 Kinder und 15 Jugendliche wetteiferten in der Schützenhalle um die neuen Königstitel. Am Ende hatte bei den Acht- bis Zwölfjährigen Luuk Meyer sowie Tom Göbber bei den Jugendlichen die Nase vorn. Sie werden heute beim Festkommers proklamiert.

Am Sonntagmorgen erklang die Musik des Twistringer Spielmannszuges in den Straßen, als dieser sich im Morgengrauen auf den Weg zum Wecken machte. Es schlossen sich der sehr gut besuchte Gottesdienst im Festzelt mit Kaplan Jan Witte sowie ein Frühschoppen mit Platzkonzert des Twistringer Blasorchesters an.

Am Nachmittag empfingen einige hundert Zaungäste die Majestäten, Spielleute und Schützen in der Stadtmitte. Vorsitzender André Meyer dankte allen, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben. Meyer ehrte Albert „Abbi“ Hammann für 65 Jahre im Spielmannszug. 

Gleich nach dem Umzug und dem Ehrentanz des Königsthrons begann neben einem Medaillenschießen das Twistringer Kinderschützenfest mit Jens Hannekum. Mit der Partyband „Holy Moly“ feierten Schützen und Bürger bis in die Morgenstunden.

Am Montag ist der Haupttag des Schützenfestes ab 9 Uhr mit dem mit Spannung erwarteten Königsschießen und dem Katerfrühstück.

Schützenfest in Twistringen

Gegen 10.45  Uhr wird beim Festkommers der neue Schützenkönig der Bevölkerung sowie zahlreichen Gästen aus Politik, Wirtschaft, Sport, Kirchen und Schulen präsentiert. Am Nachmittg folgt der letzte Umzug durch die Stadt, bevor das 81. Fest der Twistringer Schützen in den Abschlussball mündet.

Schützenfest in Twistringen - der Sonntag

Mehr zum Thema:

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Meistgelesene Artikel

Landarztpraxis in Twistringen droht die Insolvenz

Landarztpraxis in Twistringen droht die Insolvenz

Feuer zerstört Schuppen in Bassum

Feuer zerstört Schuppen in Bassum

Seit Wochen Ebbe im eigenen Postkasten

Seit Wochen Ebbe im eigenen Postkasten

In Seckenhausen endet die Ära der Friseurfamilie Weingartz

In Seckenhausen endet die Ära der Friseurfamilie Weingartz

Kommentare