Wohnung unbewohnbar

Balkonbrand greift auf Dach über: Feuerwehr rettet auch den Hamster

Der Balkon einer Wohnung ist in der Nacht auf Freitag in Mörsen in Brand geraten.
+
Der Balkon einer Wohnung ist in der Nacht auf Freitag in Mörsen in Brand geraten.

Ein Feuer auf einem Balkon hat in der Nacht auf Freitag einen Einsatz der Feuerwehr ausgelöst.

Twistringen-Mörsen – Eine Wohnung in Mörsen ist am Freitag gegen 1:40 Uhr in Brand geraten. Ausgangspunkt des Feuers war laut Angaben der Feuerwehr der Balkon im ersten Stockwerk eines Hauses an der Mohnstraße, heißt es in einer Mitteilung der Einsatzkräfte. Die Anwohnerin hatte laut Angaben der Polizei zuerst noch versucht, das Feuer selbt zu löschen.

Durch das schnelle Eingreifen konnten die beteiligten Rettungskräfte ein Übergreifen der Flammen auf das Innere der Wohnung verhindern. Nur der Dachfirst sei ebenfalls durch die Flammen beschädigt worden. Rund zwei Stunden lang dauerten die Löscharbeiten an dem Doppelhaus, in dem sich laut Angaben der Feuerwehr insgesamt vier Wohnungen befinden.

Alle Personen konnten demnach vor dem Eintreffen der Feuerwehr das Gebäude verlassen und blieben unverletzt, sodass umgehend mit der Brandbekämpfung über eine Drehleiter und vom Inneren der Wohnung her unter Atemschutz begonnen wurde. Nur knapp sei die sogenannte Durchzündung des Dachstuhls verhindert worden.

Hamster aus von Feuer betroffener Wohnung in Mörsen gerettet

Die Drehleiter der Ortsfeuerwehr Sulingen konnte laut der Mitteilung ihre Einsatzfahrt abbrechen. auch eine vorsorglich aufgebaute zweite Wasserentnahmestelle wurde nicht mehr benötigt, heißt es. Die Besatzung des Rettungswagens aus Drentwede kümmerte sich um die Bewohner der Wohnung – eine Frau und zwei Kinder. Alle seien bei einer Familie in Mörsen untergekommen. Gerettet werden konnte laut der Feuerwehr-Meldung auch ein Haustier: Der Hamster der Familie wurde in seinem Käfig von den Einsatzkräften aus der Wohnung gebracht und anschließend den Kindern übergeben.

Nach den regulären Löscharbeiten kontrollierten die Feuerwehrleute das Dach auf weitere Glutnester.

Während des Einsatzes öffneten die Einsatzkräfte der Feuerwehr das Dach, um Glutnester abzulöschen, heißt es weiter. Mit einer Wärmebildkamera kontrollierten sie zudem den Brandort. Es gelang der Feuerwehr der Meldung zufolge, sorgsam mit dem Löschwasser umzugehen. Die untere Wohnung der Doppelhaushälfte sei nur wenig vom Wasserschaden betroffen, die obere Wohnung allerdings unbewohnbar. Von den insgesamt vier Wohnungen seien drei noch in der Nacht wieder bezogen worden. Der entstandene Schaden beläuft sich laut Angaben der Polizei auf circa 150.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Etliche Verstöße bei groß angelegter Kontrolle in Syker Shisha-Lounge

Etliche Verstöße bei groß angelegter Kontrolle in Syker Shisha-Lounge

Etliche Verstöße bei groß angelegter Kontrolle in Syker Shisha-Lounge
Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte
20-Jähriger bei Unfall in Siedenburg lebensgefährlich verletzt

20-Jähriger bei Unfall in Siedenburg lebensgefährlich verletzt

20-Jähriger bei Unfall in Siedenburg lebensgefährlich verletzt
„Es gibt viel zu leben, bevor man stirbt“

„Es gibt viel zu leben, bevor man stirbt“

„Es gibt viel zu leben, bevor man stirbt“

Kommentare