Im Bereich des Twistringer Bahnhofs

Bahnstrecke zweieinhalb Stunden voll gesperrt

Twistringen - Für rund zweieinhalb Stunden voll gesperrt war am Montagvormittag die Bundesbahnstrecke Osnabrück-Bremen im Bereich des Twistringer Bahnhofs.

Für fast 530 Reisende im Intercity 2212 nach Bremen gab es einen unfreiwilligen Halt in Höhe der Steller Straße. Von 9.57 bis 11.41 Uhr mussten sie ausharren, bevor der Zug seine Fahrt fortsetzen konnte. Aufgrund eines Einsatzes von Ortsfeuerwehr, Bundespolizei und Bundesbahn für eine verunglückte Person war die Bahnstrecke noch bis 12.30 Uhr gesperrt. Die NordWestBahn setzte Ersatzbusse ein. Fernzüge wurden laut Bahnsprecher Egbert Meyer-Lovis in Hamburg ab Osnabrück-Löhne umgeleitet. tw

Rubriklistenbild: ©  dpa

Mehr zum Thema:

Nach Anschlag in London: Polizei lässt Festgenommene frei

Nach Anschlag in London: Polizei lässt Festgenommene frei

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

Neue Bewegung in Aufarbeitung der Germanwings-Katastrophe

Neue Bewegung in Aufarbeitung der Germanwings-Katastrophe

Meistgelesene Artikel

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Problem Brandschutz: Barrier Grundschule muss auf größten Raum verzichten

Problem Brandschutz: Barrier Grundschule muss auf größten Raum verzichten

Kommentare