Auffrischungskurs: Fit im Auto

Senioren sicher im Verkehr

+
Fahrlehrer Timmer übt Gefahrenbremsungen.

Twistringen - Von Ilka Rickers. Eine Fahrerin im silbernen Mercedes kommt mit Tempo 70 auf ein Hindernis zu. Ein Kind – dargestellt durch ein Verkehrshütchen – blockiert der 69-Jährigen die Fahrbahn. Sie drückt schlagartig auf die Bremse und kommt mit einem heftigen Ruck noch rechtzeitig zum Stehen. Diese und weitere Situationen übten zwölf Senioren während eines Fahrtrainings der Verkehrswacht und des Landkreises Diepholz, um für ein sicheres Autofahren zu sorgen.

„Genau so ist es richtig“, ruft Lothar Timmer, Fahrlehrer der Verkehrswacht des Landkreises, der Fahrerin zu. Es war ihr dritter Versuch. Endlich perfekt ausgeführt. Andere Teilnehmer hatten mehr Schwierigkeiten mit dieser Übung. „Da fährt man ewig Auto und kann nicht richtig bremsen“, stöhnt eine 72-Jährige.

Lothar Timmer motiviert seine Schützlinge: „Den Mut zum Bremsen müsst ihr haben. Ihr müsst richtig reinhauen!“ Doch genau das ist das Problem vieler Teilnehmer. „Sie sind zunächst vorsichtig und trauen sich nicht, richtig zu bremsen. Doch im Laufe des Tages wird sich das ändern“, weiß Timmer aus Erfahrung.

Der nächste Fahrer ist an der Reihe. Aus Nervosität vertauscht er Gas und Bremse und der Motor heult auf. Kurzentschlossen setzt sich Timmer auf den Beifahrersitz und hilft dem Rentner. Er ermutigt ihn. Der zweite Versuch klappt besser.

Der nächsten Teilnehmerin wird die Übung nach mehrmaligen Fehlversuchen zu viel. Sie möchte abbrechen. „Das kommt immer mal wieder vor“, sagt Timmer, der dieses Seminar schon öfter gegeben hat. Doch zu seinem Erstaunen reiht sie sich wieder in die Schlange ein und probiert es noch einmal. Und diesmal klappt es! „Super gemacht“, lobt Timmer die 75-Jährige, die übers ganze Gesicht strahlt. „Ich glaube, hier haben alle Angst, auf die Bremse zu treten“, stellt eine Teilnehmerin fest. Doch das darf im richtigen Verkehr nicht passieren.

Darum haben die meisten das Seminar belegt. „Aus Interesse, zum Auffrischen meiner Fahrkenntnisse, und ich wollte meine eigenen Grenzen kennen lernen“, sagt Barbara Brackmann. „Auch auf Empfehlung der Kinder“, fügt Brigitta Jürgens hinzu.

„Das war eine gute Lehrstunde“, loben die Teilnehmer ihren Fahrlehrer zum Schluss. Er gibt ihnen noch einen guten Rat mit auf den Weg: „Macht am besten mal alleine eine Tour über Land an einem Sonntag. So könnt ihr richtig viel lernen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Diepholzer Feuerwehren helfen im Hochwasser-Krisengebiet

Diepholzer Feuerwehren helfen im Hochwasser-Krisengebiet

Der Werder-Donnerstag

Der Werder-Donnerstag

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Heidekreis-Feuerwehr hilft in Hochwasser-Region

Heidekreis-Feuerwehr hilft in Hochwasser-Region

Meistgelesene Artikel

Auszeit auf der Lohne

Auszeit auf der Lohne

Wohnhausbrand in Twistringen: Sechsjähriger spielte mit Feuerzeug

Wohnhausbrand in Twistringen: Sechsjähriger spielte mit Feuerzeug

72-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Unfall

72-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Unfall

Aufbruch am Morgen: Landkreis-Feuerwehren helfen in Heersum

Aufbruch am Morgen: Landkreis-Feuerwehren helfen in Heersum

Kommentare