Einstimmige Entscheidung

FDP wählt Andreas Hinderks aus Weyhe zum Bundestagskandidaten

Gratulation für den frisch gewählten FDP-Bundestagsabgeordneten Andreas Hinderks vom Kreisvorsitzenden Marco Genthe.
+
Gratulation für den frisch gewählten FDP-Bundestagsabgeordneten Andreas Hinderks vom Kreisvorsitzenden Marco Genthe.

Landkreis Diepholz – Andreas Hinderks ist der FDP-Bundestagskandidat für den Wahlkreis 33 Diepholz/Nienburg I. Das haben die Mitglieder des Kreisverbandes am Freitagabend einstimmig auf einer nichtöffentlichen Wahlkreismitgliederversammlung unter strengen Corona-Maßnahmen im Hotel Zur Börse in Twistringen beschlossen. Hinderks wurde vom Kandidaten der vergangenen Bundestagswahl, Alexander Carapinha Hesse, vorgeschlagen und ist derzeit Ortsvorsitzender der FDP in Weyhe.

„Wie es ist, darf es nicht bleiben.“ Mit diesen kernigen Worten überzeugte Andreas Hinderks die FDP-Mitglieder laut einer Pressemitteilung bei seiner Bewerbungsrede. Seine Schwerpunkte für die Bundestagswahl setzt der Kandidat demnach in der Digitalisierung, Bildung und Wirtschaft. Als Informatiker sei für ihn gerade der Bereich der Digitalisierung nicht nur selbstverständlich, sondern auch absolut notwendig – schon allein wegen der Wettbewerbsfähigkeit.

„Neben der Digitalisierung der Bildung ist mir die Chancengleichheit und die Qualität in der Bildung sehr wichtig. Wir benötigen in den nächsten Jahren gut ausgebildete Fachkräfte und das Bildungssystem ist das Fundament dafür“, unterstrich Hinderks laut Mitteilung.

Im Großen und Ganzen: Nie gab es mehr zu tun!

Andreas Hinderks

Die Corona-Krise habe jetzt gezeigt, dass der stete Wandel der Wirtschaft neue Ideen und Wege erfordere. Dazu würde nicht nur die Digitalisierung und Technologisierung, sondern auch die Entbürokratisierung der öffentlichen Verwaltung gehören, so Hinderks. „Im Großen und Ganzen: Nie gab es mehr zu tun!“, machte es der Bundestagskandidat deutlich.

Klare Standpunkte wie diese überzeugten die Liberalen letztendlich, dass Hinderks der richtige Mann für den Bundestagswahlkampf sei.

Der Kreisverband nutze derweil die Chance der persönlichen Zusammenkunft, um gleich einen zweiten Parteitag mitzuveranstalten. In diesem Rahmen wählten die 40 anwesenden Mitglieder ihre Delegierten zum Landesparteitag im Juni in Hildesheim sowie zur Landesvertreterversammlung. Folgende Mitglieder werden den Kreisverband Diepholz vertreten: Kreisvorsitzender Marco Genthe (Weyhe), Kreisgeschäftsführer Reinhard Kawemeyer (Wagenfeld-Rehden), Lars Mester (Diepholz), Mathis Langhorst (Diepholz), Alexander Carapinha Hesse (Stuhr), Heike Hannker (Lemförde), Henning Jürgens (Sulinger Land), Hans-Werner Schwarz (Diepholz), Domingo Peiniger (Barnstorf), Jürgen Hage (Lemförde), Andreas Hinderks (Weyhe), Alexander Grafe (Syke-Br.-Vilsen), Ludwig Wiegmann (Lemförde) und Jürgen Timm (Stuhr).

Während die Stimmen des Bundestagskandidaten ausgezählt wurden, nutzte Reinhard Hansemann die Gelegenheit und informierte über den Verlauf der Diskussion hinsichtlich der Abschaffung der Straßenausbaubeiträge in Syke. Die Liberalen setzen sich laut Mitteilung sowohl auf Landesebene als auch in den einzelnen Kommunen dafür ein, dass Anlieger von zu sanierenden Straßen nicht mehr finanziell belastet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza

Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Meistgelesene Artikel

Vorwürfe gegen Spargelhof-Betrieb nach Corona-Ausbruch: Was wir wissen

Vorwürfe gegen Spargelhof-Betrieb nach Corona-Ausbruch: Was wir wissen

Vorwürfe gegen Spargelhof-Betrieb nach Corona-Ausbruch: Was wir wissen
Todesfall nach Corona-Impfung im Landkreis Diepholz – Obduktion am Freitag

Todesfall nach Corona-Impfung im Landkreis Diepholz – Obduktion am Freitag

Todesfall nach Corona-Impfung im Landkreis Diepholz – Obduktion am Freitag
Corona-Ausbruch auf Spargelhof im Kreis Diepholz: Erntehelfer erheben schwere Vorwürfe

Corona-Ausbruch auf Spargelhof im Kreis Diepholz: Erntehelfer erheben schwere Vorwürfe

Corona-Ausbruch auf Spargelhof im Kreis Diepholz: Erntehelfer erheben schwere Vorwürfe
Löhne, Hygiene, Unterkünfte: Spargelhof-Chef reagiert auf Vorwürfe

Löhne, Hygiene, Unterkünfte: Spargelhof-Chef reagiert auf Vorwürfe

Löhne, Hygiene, Unterkünfte: Spargelhof-Chef reagiert auf Vorwürfe

Kommentare