Kita-Projekt „Länder dieser Erde“ begeistert Eltern und Großeltern / Pfarrzentrum voll besetzt

Afrikanische Modenschau

Die Kita-Schützlinge sangen, tanzten und trommelten auch bei der Präsentation ihrer Projekt-Ergebnisse im Twistringer Pfarrzentrum, - Foto: Sabine Nölker

Twistringen - Von Sabine Nölker. Das Pfarrzentrum platzte am Wiochenende fast aus allen Nähten, als die Mädchen und Jungen der Integrativen Kindertagesstätte St. Josef die Ergebnisse ihres Großprojektes „Länder dieser Erde“ ihren Familien präsentierten. „Es war ein voller Erfolg, ich habe nur positive Rückmeldungen von allen Beteiligten erhalten“, strahlt Kita-Leiterin Jutta Ideler.

Seit Anfang des Jahres hatten sich die etwa 130 Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren auf den Weg gemacht, fremde Länder, deren Kulturen und Sprache, aber auch das landestypische Essen und Getränke kennenzulernen. Trafen sich sonst einmal im Monat alle Gruppen im Bewegungsraum, um das Erlernte den anderen Kindern zu präsentieren, hatte man dieses Mal die Eltern und Geschwistern als Zuschauer.

Die Mädchen und Jungen führten Tänze vor, sangen und trommelten, und es gab sogar eine afrikanische Modenschau. Die Eltern waren stolz auf die Leistungen der Kinder, ebenso wie die 20 Erzieherinnen und fünf Praktikanten, die alles in den vergangenen Wochen und Monaten mit den Mädchen und Jungen eingeübt haben.

„Es ist schön, einmal zu sehen, was die Kinder morgens in der Kita alles so machen“, hörte Jutta Ideler von Seiten der Eltern. Sie selber empfand den Abschlusstag „sehr angenehm, ohne Stress und sehr spannend“.

Nach einem 45-minütigen Bühnenprogramm zogen alle Beteiligten um in den Kindergarten, wo die Eltern die Gelegenheit hatten, sich weiter zu informieren. Dort wurden unter anderem Bastelarbeiten über die Länder der Erde bestaunt. Daneben gab es landestypische Gerichte vorbereitet. Jutta Ideler: „Wir haben dieses Mal kein Thema vorgegeben, sondern gefragt, welche Länder die Kinder kennenlernen möchten“.

Mehr zum Thema:

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Meistgelesene Artikel

Gunter Gabriel: „Die Vilser vertragen ungehobelte Sprüche“

Gunter Gabriel: „Die Vilser vertragen ungehobelte Sprüche“

10.000 Besucher bestaunen Raritäten auf Rädern

10.000 Besucher bestaunen Raritäten auf Rädern

Eindrucksvoller Beweis: „Drebber kan dat“

Eindrucksvoller Beweis: „Drebber kan dat“

Abitur in Leeste: „Eine gute Vorbereitung auf die Welt“

Abitur in Leeste: „Eine gute Vorbereitung auf die Welt“

Kommentare