Im Mai aber nur ein Laster geplant

Doch Hilfsgüter nach Litauen

+
Vanda (l.) von den Maltesern in Kaisiadorys versorgt eine Seniorin mit einer warmen Mahlzeit.

Twistringen - Hilfsgüter werden die Twistringer Malteser und der Freundeskreis Litauen auch in diesem Jahr in die litauische Stadt Kaisiadorys bringen. Diesmal allerdings eingeschränkt, nur mit einem Laster und einer kleinen Begleitgruppe. Der Grund: Mit der dortigen Stadtverwaltung wird zurzeit nach geeigneten Lagermöglichkeiten gesucht.

Auf der Suche nach

trockenen Räumen

Wer sich schon auf den Sammeltermin in diesem Mai eingestellt und Kleidung für Litauen aussortiert hat, kann diese noch abgeben, sollte aber vorher einen Termin mit Konrad Hammann, Vorsitzender des Freundeskreises, unter Telefon 04243/95075 vereinbaren. „Nach der Rückkehr von unserer Reise werden wir über die Möglichkeiten der weiteren Unterstützung berichten“, kündigt Georg Beuke von den Maltesern an.

„Die Frage, ob Hilfslieferungen in ein Land der europäischen Union noch zeitgemäß sind, ist bei oberflächlicher Betrachtung sicher gerechtfertigt. Jedoch haben die Eindrücke und Erlebnisse, denen wir auf unseren Fahrten begegnet sind, gezeigt, dass Arbeitslosigkeit, Armut und zum Teil auch Hoffnungslosigkeit immer noch den Lebensalltag vieler Menschen in Litauen bestimmen,“ weiß Hammann. Litauen sei ein Land der Gegensätze und ein Land im Umbruch, vor allem in ländlicheren Regionen.

Die Lebensbedingungen der Menschen in der Umgebung der Twistringer Partnerstadt Kaisiadorys, „sind noch immer verbesserungswürdig“, fügt Georg Beuke als Ortsbeauftragter der Malteser in Twistringen, hinzu.

Vor Ort müsse man sich mit der Stadtverwaltung über ausreichend trockenen Lagerraum für die gut erhaltene Kleidung aus Twistringen verständigen. Sonst mache die Hilfslieferung keinen Sinn, sagt Beuke. Außerdem würden die Verantwortlichen gemeinsam klären, wie eine effektive Zusammenarbeit in Zukunft aussehen könne.

tw

Mehr zum Thema:

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

Nach Anschlag in London: Polizei lässt Festgenommene frei

Nach Anschlag in London: Polizei lässt Festgenommene frei

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

Neue Bewegung in Aufarbeitung der Germanwings-Katastrophe

Neue Bewegung in Aufarbeitung der Germanwings-Katastrophe

Meistgelesene Artikel

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Kommentare