Twistringer Volksbank erschließt Gebiet Auf dem Krümpel / Bald Grundstücksvergabe

71 neue Bauplätze im Stadtnorden

Die ersten neuen Bauplätze, nordwestlich der B 51, werden von der Volksbank in Twistringen voraussichtlich im November vergeben. Sie freuen sich (Bild v.l.): Simone Brunkhorst, Kay Suchert, Andreas Borchers, Birger Schröder (alle Volksbank) und Bürgermeister Jens Bley.
+
Die ersten neuen Bauplätze, nordwestlich der B 51, werden von der Volksbank in Twistringen voraussichtlich im November vergeben. Sie freuen sich (Bild v.l.): Simone Brunkhorst, Kay Suchert, Andreas Borchers, Birger Schröder (alle Volksbank) und Bürgermeister Jens Bley.

Twistringen – In das künftige Baugebiet Auf dem Krümpel nordwestlich der B 51 in Twistringen kommt Bewegung: Für 125 Euro pro Quadratmeter und voll erschlossen bietet die Volksbank Vechta dort rund 70 Grundstücke an – und entlastet damit laut Bürgermeister Jens Bley die angespannte Lage auf dem Wohnungsmarkt. Die ersten Häuslebauer könnten schon im Frühjahr 2021 starten. Gleichzeitig soll der neue Kindergarten hinter dem Kfz-Betrieb HaNoWi entstehen. Die Fertigstellung der Kita ist für Mai 2022 vorgesehen.

Der Quadratmeterpreis sei für Außenstehende zunächst sicherlich ein wenig hoch. Allerdings hätten sich die Erschließungskosten innerhalb der vergangenen fünf Jahre – im Vergleich zum damaligen Baugebiet in Scharrendorf verdoppelt aufgrund enormer Preissteigerungen, erklärt Andreas Borchers vom Immobilienservice der Volksbank Vechta im Gespräch mit dieser Zeitung.

Die von Voba-Filialleiter Birger Schröder in den Raum geworfene Frage, warum die Planung sich erheblich verzögert habe, beantworten Schröder und Borchers gemeinsam: Zum Einen habe die Stadt die geplante Trasse der Ortsumgehung im Stadtnorden wieder aufgenommen. Denn diese Trasse steht nun im vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrsplans. Das neue Baugebiet soll durch einen grünen Lärmschutzwall abgeschirmt werden.

Andererseits habe die Kommune länger für die Konzeptionierung der neuen Kita gebraucht. „Ein Kindergarten ist passend, wenn junge Familien dort bauen können“, meint Bürgermeister Jens Bley. Die Stadt plane mit einer zusätzlichen Gruppe über den Bedarf hinaus. Die Kita koste rund 2,8 Millionen Euro. 460 000 Euro an Fördergeld seien bereits bewilligt.

Die Volksbank hat Wohnhaus und Grundstück neben dem Betriebsneubau von Elektro Siemers erworben. Das Wohnhaus wird abgerissen, damit für das Baugebiet Auf dem Krümpel, gegenüber der Einmündung zum Osterkamp, eine zusätzliche Zufahrt von der B 51 aus geschaffen wird. Das sei vernünftig. Der gesamte Verkehr ins Baugebiet könne nicht nur über die Werner-von-Siemens-Straße laufen.

Auf der Warteliste der Volksbank stehen inzwischen bis zu 200 Bewerber für neue Bauplätze. Bevorzugt werden laut Andreas Borchers Familien und Interessenten, die selbst bauen möchten. Es könnte auch ein Losverfahren geben. Zwischen Werner-von-Siemens-Straße (beidseitig) und der Straße Auf dem Krümpel sind Einfamilien- und Doppelhäuser vorgesehen. Die Grundstücksgrößen liegen zwischen 500 und 1000 Quadratmeter.

„Lange haben wir an den Plänen gearbeitet. Jetzt kann es endlich losgehen. Wir schreiben diese Woche alle Interessenten an“, fügt Borchers’ Arbeitskollegin Simone Brunkhorst hinzu. Bei der Bewerbung (Frist bis Ende September) sollten Bauwillige ihre Prioritäten für die Grundstücksvergabe Anfang November mitteilen. Etwa, ob sie selber bauen und selbst einziehen möchten. „Eigentum schaffen, hat Priorität“, betont Birger Schröder. Und: „Für uns ist das Wichtigste, dass die Baustraße rechtzeitig fertig wird.“

Im Frühjahr 2021 beginnt die Erschließung für den ersten Bauabschnitt. Eine Bietergemeinschaft aus Bassum und Drebber hat nach Angaben von Birger Schröder den Zuschlag erhalten. Im ersten Bauabschnitt sind 33 Bauplätze vorgesehen, für den zweiten Abschnitt werden es 38 sein, erläutert Andreas Borchers. Etwa 9,5 Hektar brutto stehen zur Verfügung – nach Abzug der Flächen für Versorgungsleitungen und öffentliche Flächen seien es noch rund 6,5 Hektar.

Städtebaulich gesehen, sei das Gebiet Vor dem Krümpel sehr gut geplant, lobt Bürgermeister Jens Bley. Und er unterstreicht den Beitrag der Volksbank, die den Immobiliemarkt in Twistringen durch die Schaffung neuen Wohnraums deutlich entlaste. Die Voba habe in der Vergangenheit unter anderem am Osterkamp und in Scharrendorf für zusätzliche Bauflächen gesorgt. Schließlich helfe die Bank erheblich bei der Weiterentwicklung Twistringens.

Von Theo Wilke

Hinter dem Kfz-Betrieb an der B 51 wird im kommenden Jahr der neue Twistringer Kindergarten gebaut. Die Werner-von-Siemens-Straße wird zudem eine von zwei Zufahrten zum neuen Baugebiet sein.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Trotz Selbsttests unter Aufsicht vor dem Restaurant: <br/>Die Gäste bleiben aus

Trotz Selbsttests unter Aufsicht vor dem Restaurant:
Die Gäste bleiben aus

Trotz Selbsttests unter Aufsicht vor dem Restaurant:
Die Gäste bleiben aus
Wechselnde Verordnungen sorgen für Stornierungen in der Gastronomie

Wechselnde Verordnungen sorgen für Stornierungen in der Gastronomie

Wechselnde Verordnungen sorgen für Stornierungen in der Gastronomie
Sportfreunde Rathlosen eröffnen eigene „eFootball“-Abteilung

Sportfreunde Rathlosen eröffnen eigene „eFootball“-Abteilung

Sportfreunde Rathlosen eröffnen eigene „eFootball“-Abteilung
Neue Konstruktionen an der Diepholzer Hochschule

Neue Konstruktionen an der Diepholzer Hochschule

Neue Konstruktionen an der Diepholzer Hochschule

Kommentare