Sparkasse Twistringen

Mit 15 Jahren ins Bankgeschäft: Manfred Korthe hört bald auf

Manfred Korthe arbeitet insgesamt schon seit 47 Jahren bei der Sparkasse.
+
Manfred Korthe arbeitet insgesamt schon seit 47 Jahren bei der Sparkasse.

Twistringen – Seine kleine rote Spardose aus Kindheitstagen hat Manfred Korthe noch auf seinem Schreibtisch stehen. Sie war so ziemlich das erste, das er mit der Sparkasse in Verbindung gebracht hat. Am heutigen Tag, dem 1. Juli, leitet er seit exakt 25 Jahren die Twistringer Geschäftsstelle der Kreissparkasse Syke. Zum Jahreswechsel zeichnen sich ein Wechsel und Umstrukturierungen ab.

Insgesamt ist Korthe schon seit 47 Jahren bei der Sparkasse. Als er anfing, war er 15 und hatte gerade seinen Realschulabschluss in der Tasche. Nach Ausbildung und Absolvierung des Sparkassenbetriebswirtes arbeitete er in verschiedenen Bereichen der Sparkasse Syke. „Ich habe schon sehr früh damit geliebäugelt, die Leitung einer Geschäftsstelle zu übernehmen, am liebsten in meiner Heimatstadt Twistringen“, erzählt Korthe.

Als er 1974 einstieg, waren die Zinssätze noch zweistellig. „Damals hätte niemand geglaubt, dass es einmal Null- beziehungsweise Negativzinsen gibt“, meint der Geschäftsstellenleiter. Zinssenkungen nach der Finanzkrise 2008 seien der richtige Schritt gewesen.

„Aber die im Laufe der Jahre dann folgende Zinspolitik bis hin zu Negativzinsen ist für Kreditnehmer zwar optimal, für Sparer gleicht das aber einer Geldentwertung. Wenn früher jemand einen hohen Geldbetrag anlegen wollte, hat man ihm buchstäblich den roten Teppich ausgerollt. Heute wollen die Banken das Geld möglichst gar nicht mehr annehmen. Das ist schon absurd“, so Korthe. Zudem führe diese Zinspolitik zu erheblichen Ertragseinbußen und zum Abbau von Arbeitsplätzen im Bankensektor.

Korthes beruflicher Schwerpunkt lag stets auf dem gewerblichen Kreditgeschäft. „Ich habe es immer als reizvoll empfunden, sich in verschiedene Branchen hineinzudenken. Unsere heimischen Betriebe stellen das Fundament unserer Wirtschaftsregion dar“, sagt der 62-Jährige. Er lege sehr viel Wert auf regionales Engagement und habe seine Aufgabe auch als Förderer der Wirtschaft verstanden. „Ich glaube, es ist schon etwas besonderes, wenn man 25 Jahre lang die wirtschaftliche Entwicklung in seiner Heimatstadt mitgestalten darf“, meint er.

Das setze eine Vertrauensbasis voraus. Eine solche aufzubauen, brauche manchmal Jahre. „Ohne das Vertrauen unserer Kunden ständen wir nicht da, wo wir heute sind. Dahinter stehen auch meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die meinen Weg als tolles Team immer mitgegangen sind. Nach so langer Zeit ist man dann aber auch mal an dem Punkt, ans Aufhören zu denken. Und das ist in einem halben Jahr soweit“, kündigt Korthe an.

Ab 2022 wird Steffen Schröder die Leitung der Geschäftsstelle übernehmen. Der Twistringer hat bislang die Geschäftsstelle in Seckenhausen geleitet.

Bei der Kreissparkasse erfolgen dann einige Umstrukturierungsmaßnahmen. „Zur effizienteren und intensiveren Betreuung unserer Firmenkunden gibt es künftig zwei Firmenkundenzentren“, erklärt Manfred Korthe. „Mein derzeitiger Stellvertreter, Kevin Rußmann, wird eine leitende Position in dem für Twistringen zuständigen Firmenkundencenter Süd übernehmen und den Großteil unserer Firmenkunden weiter betreuen. In unserer Geschäftsstelle liegt der Schwerpunkt künftig in der Beratung unserer Privatkunden.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

A 1-Ausbau zwischen Ahlhorner Heide und Stuhr wirft Schatten voraus

A 1-Ausbau zwischen Ahlhorner Heide und Stuhr wirft Schatten voraus

A 1-Ausbau zwischen Ahlhorner Heide und Stuhr wirft Schatten voraus
Landesregierung bremst Neustart der Ströher Diskothek Life aus

Landesregierung bremst Neustart der Ströher Diskothek Life aus

Landesregierung bremst Neustart der Ströher Diskothek Life aus
Landkreis Diepholz: Großbrand ruiniert Scheune – 100 Einsatzkräfte nötig

Landkreis Diepholz: Großbrand ruiniert Scheune – 100 Einsatzkräfte nötig

Landkreis Diepholz: Großbrand ruiniert Scheune – 100 Einsatzkräfte nötig
Freiwillige hübschen Schwimmpark auf

Freiwillige hübschen Schwimmpark auf

Freiwillige hübschen Schwimmpark auf

Kommentare